Jugendseite

20.05.2020 von Hannah Stolz

2. Kadertraining 2020­čîŞ
Wir haben es geschafft, unter Ber├╝cksichtigung s├Ąmtlicher Schutzma├čnahmen durch COVID-19 ein Kadertraining auf die Beine zu stellen. Genehmigt durch das ├Ârtliche Ordnungsamt. Hierf├╝r haben wir die gerade neu gemachte Anlage von unseren Trainern Nadja und Ralf Wohllaib zur Verf├╝gung bekommen. Bei der Anreise war bereits alles in der sch├Ânen Borbeck aufgebaut. Da die Pferde nur noch in das Paddock oder die Box gestellt werden mussten und wir alle in Etappen angereist sind, konnten wir uns bereits hier gut aus dem Weg gehen, um m├Âglichst viel Kontakt zu vermeiden. Alle haben bevor sie ausgestiegen sind, sich einmal die H├Ąnde und das Lenkrad desinfiziert und einen der individuell von Nadja bemalten Mund-Nasen-Schutze bekommen. Das Training selber begann ungewohnt ohne Fr├╝hst├╝ck und Sport. W├Ąhrend des Trainings durften sich die anwesenden Eltern nur verteilt an der daneben liegenden Wiese am Berg aufhalten und uns beobachten. Auch die WalkiTalkis wurden bevor sie weiter gegeben wurden┬á desinfiziert. Parallel zum Training lief ein Mentaltraining. In dreier Gruppen haben wir uns auf mit Abstand markierten Pl├Ątzen zweimal getroffen. Es ging vorallem darum St├Ąrken und Erfolge zu erkennen und stolz auf sich, trotz Ecken und Kanten zu sein. Wir haben gelernt, dass wir keine Fehler machen, sondern Fehler passieren. Abends haben wir nicht wie sonst etwas zusammen unternommen. Am n├Ąchsten Tag lief das Training wie am Tag zu vor ab. Parallel hatten wir wieder Mentaltraining, diesmal aber nur einmal. Hier haben wir eine Art Drehbuch f├╝r unsere Pr├╝fung geschrieben um diese noch fokussierter zu reiten. Vielen Dank f├╝r deinen Unterst├╝tzung, trotz der schwierigen Zeit Noreen! Auch m├Âchten wir unseren Trainer Danken, welche uns grenzenlos unterst├╝tzen und uns sogar die gerade neu gemachte Anlage zur Verf├╝gung stellen. Welche perfekt pr├Ąpariert war. Hier kommen wir gerne nocheinmal zum trainieren hin. Ohne unsere Eltern, w├Ąre das Training aber auch nicht m├Âglich gewesen. Danke f├╝r die ganze Organisation!

15.05.2020 von Hannah Stolz

So langsam werden einige Ma├čnahmen gelockert. Dies betrifft auch unser Training. Wir haben das gro├če Gl├╝ck es nicht absagen zu m├╝ssen, sondern konnten es auf dieses Wochenende verschieben. Es wird auf dem Hof unserer Trainer statt finden, damit wir niemanden weiter dazu holen und es eine interne Sache bleibt. Im Gegensatz zu sonst, sind keine Zuschauer erlaubt. Auch das Training wird ver├Ąndert ablaufen. Geplant war eigentlich einen Richter einzuladen, nun haben wir ein Mentaltraining auf einer Wiese, selbstverst├Ąndlich mit Mindestabstand. Der morgendliche Sport und gemeinsames Fr├╝hst├╝cken bleibt aus. Wir ├╝bernachten alle einzeln, oder zu Hause. Wir haben die Zustimmung vom Ordnungsamt und der FN. Zus├Ątzlich haben wir alle liebe tolle selbstgen├Ąhte Masken gesponsert bekommen, welche von Nadja handbemalt wurden. Diese werden nat├╝rlich genutzt. Wir bitten um Verst├Ąndnis, und hoffen auch f├╝r euch kann das Training bald wieder los gehen.

16.03.2020 von Hannah Stolz

1. Kadertraining 2020

 

Das erste Kadertraining f├╝r diese Saison ist bereits vorbei. Wir konnten maximal produktiv und konzentriert auf der tollen Anlage vom Gest├╝t Federath trainieren. Danke f├╝r deine Unterst├╝tzung Stymmi!

Da die Trainer einige lange nicht mehr gesehen haben oder andere bisher nur von der Sichtung kannten, wurde erstmal der aktuelle Trainings Stand abgefragt. Danach ging es mit dem Training los. Um uns alle besser kennen zu lernen, spielten wir Samstag Abends Teamspiele und hatten gro├čen Spa├č. Sonntag Morgens machten wir Sport, diesmal mit Equipment von Bluehors. Ein besonderes Highlight war allerdings die Bekanntgabe von direkt drei (!!!) neuen Sponsoren. Nach dem wir auf der Sichtung bereits Isipack und Baumpflege Hofmann f├╝r uns gewinnen konnten. Kamen jetzt noch das Gest├╝t M├╝hlental mit Mineralsticks von Ipea, Topreiter mit Decken und Halfter und Gsbiddet mit Gebissen hinzu. Es war ein wenig wie Weihnachten. Wir freuen uns sehr ├╝ber diese Unterst├╝tzung und werden jeden aktuellen Sponsor noch einmal alleine vorstellen!! Alles in allem war das Training durchweg gelungen und wir wissen genau wo wir mit unseren Heimtrainern weiter arbeiten m├╝ssen.

29.02.2020 von Hannah Stolz

Kadersichtung 2020

 

Samstag den 29.02.2020 reisten zum Teil neue, zum Teil bekannte Reiter-Pferd-Kombinationen auf dem Gest├╝t Federath zur Sichtung an. Nach einem gemeinsamen Fr├╝hst├╝ck ritten die ersten in Zweier- Gruppen vor, bis es Mittagessen gab. Danach sind die letzten Gruppen vorgeritten. Als alle fertig waren, gab es Einzelgespr├Ąche, in denen einem das Ergebnis verk├╝ndet wurde und man einen Zettel mit Stichpunkten zum Ritt bekommen hat.

 

 

Zum neuen Team geh├Âren: Alina Schlage, Annik Nelles, Helen Buchwald, Hannah Stolz, Jette Huppertsberg, Linda Weitz, Louisa Hofmann, Luise Pelz, Maxima Klein, Mylou Suylen, Nina St├Âcker, Sarah Anner, Severin Schneider, Silje Schulte, Sophie Stelzer und Svenja Korsen. Noch einmal ein herzliches Dank an das Gest├╝t Federath. Wir hatten mal wieder eine perfekt pr├Ąparierte Anlage.

05.01.2020 von Nadine Engel

Anmeldung Kadersichtung

Unsere Landesverbandsjugendwartin hat die Einladung zur Kadersichtung an alle Ortsvereins-Jugendwarte geschickt. Den Anmeldebogen findet ihr hier. Sendet diesen bitte bis zum 29.01.2020 an Steffi (jugendwart@ipzv-rheinland.net).

 

Nat├╝rlich sind alle Jugendlichen des Rheinlandes herzlich eingeladen sich sichten zu lassen. Wir freuen uns auf neue und alte Gesichter bei der Sichtung am 29.02.2020 in Federath zu sehen.

Bundesjugendtraining 2019

 

 

Das diesj├Ąhrige Bundesjugendtraining hat vom 05.10.2019 bis zum 06.10.2019 auf dem Gel├Ąnde der ÔÇ×Islandpferde-Reiter D├╝sseldorf e. V.ÔÇť stattgefunden. Das gesamte Wochenende befasste sich mit dem Thema der Gymnastizierung des Pferdes.

 

Bei sch├Ânem Wetter haben sich am Samstagmorgen um 09.00 Uhr die 12 teilnehmenden Kinder und Jugendliche, mit fr├Âhlichen Gesichtern und gro├čer Motivation, auf dem Vereinsgel├Ąnde am Neusser Weg in D├╝sseldorf eingefunden. Auch die beiden Trainerinnen waren bereits vor Ort. In diesem Jahr konnten wir erfreulicherweise Steffie Rauch und Doris Braun, als Trainerinnen, f├╝r das Wochenende gewinnen, wor├╝ber wir uns sehr freuten.

 

 

Das Training startete mit einer Kennenlernrunde, in der jeder Teilnehmer die M├Âglichkeit hatte, zu berichten, warum er dabei ist und was ihm besonders am Herzen liegt. Dabei hatten alle schon eine Menge Spa├č.

Punkt 10 Uhr sa├čen die ersten Reiter auf dem Pferd. Am Vormittag ging es prim├Ąr darum, dass die Trainer einen ├ťberblick ├╝ber Trainingsstand und der jeweiligen Pferd- Reiter- Kombination zu erhalten. Die Kinder und Jugendlichen ritten in 2er Gruppen auf der Ovalbahn und bekamen ein kurzes Feedback.

 

 

Nach dem leckeren Mittagessen, welches die Eltern zubereitet haben, ging es in die 2. Runde des Tages. Nun wurde das Thema der Gymnastizierung des Pferdes vertieft. Dabei wurde in 2er Gruppen im Dressurviereck geritten. Es ging um Pylone herum und ├╝ber Stangen, mit einer Menge Freude und Konzentration. Nat├╝rlich gab es auch die M├Âglichkeit der Bodenarbeit. F├╝r viele Kinder und Jugendliche eine neue und lehrreiche Erfahrung, denn eigentlich fegt man ja lieber im schnellen T├Âlt ├╝ber die Bahn. In der Bodenarbeit konnten die Teilnehmer ihre Pferde am Strick f├╝hren und durch gezielte ├ťbungen mit z.B. Pylonen gymnastizieren.

 

 

F├╝r die Kinder und Jugendlichen, die gerade nicht auf dem Pferd sa├čen, stand in der Reiterklause Theorie auf dem Tagesplan. Mit Bildern und Trocken├╝bungen wurde auch das theoretische Praktisch und wir sahen viele rauchende K├Âpfe.

 

Solch ein Tag macht nat├╝rlich hungrig. Zwischendurch wurde zwar schon das ein oder andere St├╝ck Kuchen verputzt, selbstgebacken von den lieben M├╝ttern, aber das hielt keinen davon ab, sich auf die leckeren Hotdogs zu st├╝rzen, die als Abendessen angeboten wurden. Satt und zufrieden, gab es dann in der gem├╝tlichen Reiterklause noch einen Filmabend, mit Knabbereien und Popcorn und nach der anschlie├čenden sehr informativen Nachtwanderung, sind alle hundem├╝de in ihr kuscheliges Nachtlager, im warmen Jugendraum gefallen.

 

 

Nach einer ruhigen Nacht ging es am n├Ąchsten Morgen p├╝nktlich weiter. Wie am Samstag wurde wieder in 2er Gruppen geritten und die anderen Kinder nahmen am Theorieunterricht teil. Dort wurde das Thema Hilfen thematisiert. Welche Hilfen gibt es und wie setze ich sie ein. Hier wurden die Teilnehmer selbst zum Pferd. Mit Z├╝geln in der Hand wurde das Gebiss simuliert. Wie viel Druck kommt an, wenn ich den Z├╝gel annehme? Wie f├╝hlt es sich an? Auch die Gewichtshilfe wurde mit ├ťbungen verdeutlicht. Den Teilnehmern ein Bewusstsein daf├╝r zu schaffen, war ein Lernziel.

 

 

Auf dem Sandplatz ging es matschig zu. Leider wollte der Regen einfach nicht aufh├Âren. Aber wie man so sch├Ân sagt ÔÇ×Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte KleidungÔÇť. So lie├čen die Teilnehmer sich nicht die Laune verderben. ├ťber Volten, Zirkel und Schenkelweichen l├Âsten die Reiter ihre Pferde und konnten so Erfolge verzeichnen. Ob im Schritt, Trab oder Galopp, auch die Stangenarbeit war ein Bestandteil der Gymnastizierung.

 

 

Nach dem Mittagessen ging es in die letzte Runde. Hier konnten die Teilnehmer ausw├Ąhlen, ob sie reiten oder K├Ârperarbeit nach dem T-Touch Methode machen wollten.
Beim Reiten wurde das Gelernte gefestigt und offene Fragen gekl├Ąrt.


Die K├Ârperarbeit war f├╝r alle Teilnehmer neu. Sein Pferd anders wahrnehmen, mit seinen H├Ąnden den K├Ârper des Pferde abfahren und dabei Auff├Ąlligkeiten festzustellen und diese mit Massagen zu l├Âsen und ihnen etwas Gutes zu tun. Au├čerdem sollten die Kinder und Jugendlichen miteinander in Kommunikation treten. Welche Auff├Ąlligkeiten habe ich bei meinem Pferd festgestellt? Schau mal hier und f├╝hle. Begeisterung bei Reiter und Pferd.

 

 

Mit einer Abschlussrunde beendeten wir das Bundesjugendtraining. Wir m├Âchten und herzlich bei Steffi Rauch und Doris Braun bedanken. Sie haben mit viel Feingef├╝hl und Ideenreichtum das Bundesjugendtraining bereichert und hoffen, dass wir sie bald wiedersehen.

 

Bild und Text: D├Ârte Hannig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jugendkader Rheinland bei den Roderather T├Âlttagen

16.07.2019 von Hannah Stolz
­čîčIPOL 2019­čîč

 

Das tolle Turnier fand in Belm statt!­čśŹNicht nur das Wetter war super, sondern auch die Tunieranlage! Die Veranstalter gaben sich super viel M├╝he und so wurde dieses Turnier unglaublich sch├Ân!

 

3 unserer Kadermitglieder starteten in Belm:­čąç­čął­čąë V1 VE

 

1.T├│b├şas fr├í Hamarsey-Leonie Gnad 06,47

 

3.Jarl von Smalland-Hannah Stolz 06,13

 

V1 AF

 

1.T├│b├şas fr├í Hamarsey-Leonie Gnad 06,30

 

4.Jarl von Smalland-Hannah Stolz 05,97

 

T1 VE

 

4.T├│b├şas fr├í Hamarsey-Leonie Gnad 06,20

 

F2 J3 VE

 

1.├ľrk fr├í Grund 2-Hannah Stolz 05,60

 

F2 H3 VE

 

1.Bli├░ka vom Hofgut Retzenh├Âhe-Leonie Gnad 05,87

 

T3 AF

 

2.Jarl von Smalland-Hannah Stolz 05,63

 

V2 VE

 

7.Kr├şa von Arula-Sina

 

Braun 05,57

 

T6 AF

 

E2.├ľrk fr├í Grund 2-Hannah Stolz 06,00

 

Z1 D1

 

4. Óskar vom Mühlenhof - Sina Braun 5,67

 

Gesamtwertung Vielseitigkeitskombination

 

1. Óskar vom Mühlenhof - Sina Braun

 

PP1

 

2.Bli├░ka vom Hofgut Retzenh├Âhe-Leonie Gnad 06,58 ­čçę­čç¬DIM2019­čçę­čç¬

Zudem startete Leonie mit ihrer Blidka auf der DIM 2019! Es war ein unglaunliches Turnier mit tollen Pferden und Veranstaltungen! Eine unvergessliche Zeit mit viel Spa├č!­čśŹ

24.06.2019 von Hannah Stolz
Djim 2019­čîč

 

4 tolle Tage liegen hinter uns! Diese tollen und spannenden Tage erm├Âglichte uns Koki!­čśŹ

 

Die Djim h├Ątte ohne Koki dieses Jahr warscheinlich nicht stattgefunden doch unsere Tradition konnte gerettet werden!

 

Wir hatten auch unglaublich viel Spa├č an dem L├Ąnderwettbewerb. Dieses Jahr gab's auch wieder neue tolle Ideen, an denen wir mitgemacht haben! Leider konnten wir den Sieg nicht zu uns ins Rheinland holen, aber Jette lieferte eine tolle Show im Dressurviereck­čÉ┤

 

Auch die Ergebnisse k├Ânnen sich sehen lassen!­čąç­čął­čąë

 

Darunter ist:

 

Brynja mit ihrem Skuggi Vizemeisterin in der F├╝nfgangkombinstionswertung und Leonie mit ihrer Blidka Vizemeisterin in der Passkombinationswertung.

 

Weitere Ergebnisse aus dem ganzen Rheinland:­čąç­čął­čąë JUNIOREN:

 

H1 V1:

 

1.Snorri fra Enighed-Lucie Maxheimer 07,40

 

3.Sp├Âlur fr├í Njar├░v├şk-Franziska M├╝ser 07,33

 

H1 F1:

 

2.Skuggi frá Hofi I-Brynja Sophie Arnason 07,14

 

H1 T1:

 

1.Sp├Âlur fr├í Njar├░v├şk-Franziska M├╝ser 07,56

 

2.Snorri fra Enighed-Lucie Maxheimer 07,00

 

H1 T2:

 

1.Skuggi frá Hofi I-Brynja Sophie Arnason 07,17

 

H1 PP1:

 

4.Bringa frá Brautarholti-Lena Becker 06,30

 

5.Bli├░ka vom Hofgut Retzenh├Âhe-Leonie Gnad 05,84

 

P1 250Meter:

 

1.Bringa frá Brautarholti-Lena Becker 07,83

 

3.Bli├░ka vom Hofgut Retzenh├Âhe-Leonie Gnad 05,64

 

P2

 

3.Bringa frá Brautarholti-Lena Becker 06,37

 

H3 V2:

 

1.Rut frá Vatnsenda-Sophia Mühlhause 06,43

 

5.Gjafar von Aegidienberg-H├║ni Hilmarsson 05,30

 

H3 F2:

 

2.Mirra vom Schlo├čberg-Sarah Anner 05,93

 

H3 T4:

 

1.Vignir von Roderath-Alina Schlage 06,29

 

2.Eldur frá Miðsitju-Maxime Mijnlieff 06,29

 

5.Bjarki vom Veybachhof-Janna Nelles 05,88

 

JUGEND:

 

J1 V1:

 

1.Jeremias vom Birkenhof-Helena Schily 06,63

 

J1 F1:

 

5.Álfasteinn vom Barghof-Helen Buchwald 05,00

 

J1 T2:

 

3.Gn├Żr fr├í ├ürger├░i-Annik Nelles 05,79

 

KINDER:

 

KL F2:

2.Vala frá Oddhóli-Luise Pelz 05,17

Juni 2019 von Nadine Engel

DJIM 2019 - Reiter aus Rheinland r├Ąumen ab

 

So schnell vergehen die Tage auf der DJIM und wir k├Ânnen nur noch auf die tollen Leistungen zur├╝ckblicken. Und wir k├Ânnen stolz auf den Reiternachwuchs aus unseren Reihen sein. Gleich 5 Meistertitel brachten die Kinder, Jugendlichen und Junioren aus dem Rheinland zur├╝ck in die Heimat. Und nicht nur das, es gab auch weitere viele tolle Platzierungen und Siege in Pr├╝fungen, bei denen kein Titel vergeben wurde.

 

 

 

Herzlichen Gl├╝ckwunsch an unsere neuen Deutschen Meisterinnen:

 

Helena Schily mit Jeremias vom Birkenhof, V1; Note 6,63

 

Franziska M├╝ser mit Sp├Âlur fr├í NjarÔłévik, T1; Note 7,56

 

Brynja Sophie Arnason mit Skuggi frá Hofi I, T2; Note 7,17

 

Lucie Maxheimer mit Snorri fra Enighed, V1; Note 7,40

 

Sophia Mühlhause mit Rut frás Vatnsenda, V2; Note 6,43

 

 

 

Aber nat├╝rlich wollen wir auch allen anderen zu Ihren tollen Leistungen gratulieren. Jede Schleife auf der DJIM und jede neue pers├Ânliche Bestleistung sind ein voller Erfolg, auf den ihr alle stolz sein k├Ânnt. Wir sind es jedenfalls- macht weiter so!

 

09.05.2019 von Hannah Stolz
Kadertraining
Am Wochenende, den 27./28. April, fand das erste Kadertraining f├╝r diese Saison statt. Zus├Ątzlich gab es eine Nachsichtung, f├╝r all die, die aus Krankheitsgr├╝nden nicht zur eigentlichen Sichtung kommen konnten.

 

Das Training fand in Federath statt. Als wir Samstag morgen ankamen, war schnell klar, dass Stimmy und sein Team das Gest├╝t ein weiteres Mal perfekt vorbereitet haben.

Nach einer kurzen Besprechung und einem Fr├╝hst├╝ck ging es direkt los. Die Nachgesichteten ritten das Training immer in den ersten Gruppen normal mit. Leider war das Wetter nicht auf unserer Seite, allerdings war auch die riesige Halle vorbereitet und wir konnten perfekt im trockenen trainieren. Abends grillten wir gemeinsam und lernten uns alle besser kennen. So konnten wir den Tag gemeinsam zu Ende gehen lassen. Sonntag Morgen startete alles mit einer kurzen sportlichen Einheit. Nachdem wir gefr├╝hst├╝ckt hatten, ging es auch schon wieder los mit dem Training. Nach dem am Nachmittag klar war wer alles neu im Kader ist, wurden auch weitere Sponsoren klar. Wir danken Gest├╝t Recherbusch/Veybachhof @gestuet_recherbusch , so wie der Firma Adomus Facility Management GmbH (www.adomus.de) f├╝r die Zusage zu flei├čigen Sponsoring. Wir wollen uns auch bei Stimmy und seinem Team @gestuet_federath f├╝r die perfekt pr├Ąperierte Anlage bedanken. Ein gro├čes Danke geht raus!­čśç­čśŐ

04.04.2019 von Hannah Stolz

SICHTUNG 2019

Sonntag den 31.03.2019 fand die Sichtung des Kaders in Roderath statt. Nach dem alle angereist waren und ihre Pferde versorgt hatten, fanden wir uns zu einem Fr├╝hst├╝ck und einer Besprechung im Vereinsh├Ąuschen zusammen. Dann ging es auch schon schnell mit den ersten Vorstellungen los. Es waren viele bekannte Reiter-Pferd-Kombination zu sehen aber auch viele neue. Zum Mittag, machten wir eine entspannte Mittagspause, bevor es schon mit den Passwettbewerben weiter ging. Nach dem die letzten Ritte vorbei waren und die Pferde versorgt waren ging es zu der Bekanntgabe der Kaderpl├Ątze. Jeder ging einzeln rein und hatte die M├Âglichkeit Eltern oder Trainer mit zu nehmen. Wir freuen uns Janna Nelles, Sina Braun, Severin Schneider, Jette Huppertsberg, Runa Borchmeyer, Torben Wei├čner, Mario L├Ârwald, Maren Heidrich, Luise Pelz, Maxima Klein, Linda Weitz, Lilly B├Âlter,┬á und Hannah Stolz aufnehmen zu k├Ânnen. Gesetz f├╝r dieses Jahr sind Maxilie Thulfaut, Leonie Gnad, Lotte Mainz und Roaske Kompange. Besonders gefreut hat uns der Besuch einiger Sponsoren. Danke hier f├╝r Team Veybachhof/Recherbusch und Tante Tilli! Durch die herum gehenden Influenzaf├Ąlle werden noch einmal einige an dem ersten Training, auf dem Gest├╝t Federath, nachgesichtet. Wir sind schon gespannt auf die Kombination die wir dann sehen werden.Ôś║´ŞĆ

19.03.2019 von Steffi Pogany-Amand

Wichtige Informationen zur Kadersichtung

Die Kadersichtung findet wie geplant am Sonntag, den 31.03.2019, allerdings nun auf dem Heinrichshof (Heinrichshof 1 in 53945 Blankenheim) statt. Alle Sichtungsteilnehmer wurden bereits informiert.

 

Diejenigen, die aufgrund einer Influenza Erkrankung ihres Pferdes oder anderer Pferde an ihrem Heimatstall nicht anreisen k├Ânnen, werden auf dem 1. Training nachgesichtet.

 

Alle Teilnehmer bringen ein unterschriebenes Formular, welches sie bereits erhalten haben, mit, auf dem sie, der Pferdebesitzer und der Stallbesitzer best├Ątigen, dass sie aus einem Seuchenfreien Bestand anreisen.

 

Die Sichtung beginnt mit der Besprechung um 9:00h und einem gemeinsamen Fr├╝hst├╝ck, welches erfreulicher Weise von der Jugendleitung der Regionalgruppe West gesponsert wird.

 

30.01.2019 von Nadine Engel

Neues DJIM Konzept online

├ťber Himmelfahrt findet die diesj├Ąhrige DJIM auf dem Gest├╝t Hrafnsholt statt. In diesem Jahr gelten neue Regelungen und Qualifikationen. Zur Meldung

16.01.2019 von Steffi Pogany-Amand

 An die Kinder, Jugendlichen und Junioren des LV Rheinland,
am 31.03.2019 findet die Sichtung f├╝r den Jugendkader Rheinland auf dem Gest├╝t Federath statt. Bitte setzt Euch f├╝r Eure Anmeldung mit Eurem OV Jugendwart in Verbindung. Anbei findet Ihr einen Anmeldebogen, den Ihr bitte ausf├╝llt. Werdet Ihr von Eurem Verein geschickt, muss Euer Jugendwart diesen ebenfalls unterschreiben.
Anmeldeschluss ist der 24.02.2019!

Denkt bei Eurer Bewerbung daran, dass die M├Âglichkeit zum Erreichen einer DJIM-Qualifikation die Grundlage darstellt, in den Kader aufgenommen zu werden und in diesem Jahr einige ├änderungen bzgl. der Pr├╝fungen auf der DJIM auf uns zu kommen.

Ich freue mich auf zahlreiche Anmeldungen und hoffe, wir sehen uns am 31.03.2019 in Federath.
Liebe Gr├╝sse,
Steffi Pogany-Amand
LV Jugendwart

Anmeldung Kadersichtung (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 178.7 KB

18.11.2018 von Birgit Poensgen

Die ersten Termine f├╝r den Jugendkader Rheinland wurden festgelegt und wir bitten alle, die Interesse an einer Mitgliedschaft im Jugendkader haben, diese schon einmal zu ber├╝cksichtigen:

 

30.03.2019                  Kadersichtung auf dem Gestüt Federath von Stymir Arnasson. Das entsprechende Anmeldeformular, welches über die jeweiligen Ortsvereine vorzulegen ist, wird rechtzeitig zur Verfügung gestellt.

┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á┬á Abends m├Âchten wir mit den Kadermitgliedern die Abendveranstaltung in Wickrath (Hengstschau) besuchen, die Kadermitglieder haben dann dort freien Eintritt.

 

 

27.04-28.04.2019        1. Kadertraining auf dem Gestüt Federath von Stymir Arnasson

 

25.05-26.05.2018        2. Kadertraining auf der Reitanlage des IPN in Roderath

 

 

 

 

 

F├╝r das Jahr 2019 gesetzte Kadermitglieder:

Leonie Gnad
Roaske Kompagne
Maxilie Thulfaut
Charlotte Mainz

Das Herbsttraining des Rheinland-Kaders beginnt mit Walter Feldmanns Erl├Ąuterungen des Gardingakeppni-Reglements, da die kommenden Meisterschaften in Aegidienberg Pflichtturnier f├╝r die Jugendlichen und Junioren ist. Danach wird die Theorie mit den Trainern Ralf und Nadja Wohllaib in die Praxis umgesetzt.

 

Bilder und Text von Tina Mainz

Brynja Sophie Arnason
Brynja Sophie Arnason

 

04.06.2018 von Nadine Engel

 

Gl├╝ckwunsch an "unsere" Deutschen Jugendmeister

 

Die Jugendlichen aus dem sch├Ânen Rheinland waren auf der diesj├Ąhrigen DJIM sehr erfolgreich. Viele zogen ins Finale ein, zeigten starke Leistungen auf der Passbahn und waren im Viereck und Gel├Ąnde sehr erfolgreich. Wir m├Âchten euch allen zu euren Leistungen gratulieren. Ihr habt sehr viele tolle Platzierungen erritten. Ganz besonders freuen wir uns nat├╝rlich ├╝ber die 6 Meistertitel, die ihr ins Rheinland geholt habt:

 

 

Sarah Anner ÔÇô Gel├Ąndepr├╝fung Junioren

 

Maxilie Thulfaut ÔÇô T2 Jugend

 

Lena Becker ÔÇô PP1 und P3 Jugend

 

Brynja Sophie Arnason ÔÇô F1 und P1 - Junioren

 

 

Hannah Stolz Vizemeister J.P2
Hannah Stolz Vizemeister J.P2

19.05.2018 von Nadine Engel

Rheinland Jugend auf Erfolgskurs bei der DJIM

 

W├Ąhrend die Equitana Open Air als Gro├čveranstaltung Ihre Schatten vorauswirft, wollen wir eine andere wichtige Veranstaltung, die aktuell im vollen Gange ist nicht vergessen. Derzeitig machen viele Jugendliche das Mandelbachtal unsicher. Die DJIM bietet nicht nur reitsportliche H├Âhepunkte, auch ohne Pferd finden im Rahmen der L├Ąnderwettbewerbe viele lustige Wettk├Ąmpfe statt. So konnte unsere Rheinland Jugend als lebende Kickerfiguren beim MAXI-Kicker bereits den zweiten Platz belegen. Interessanterweise fand das Finale gegen Westfalen-Lippe statt. Scheinbar sind die Jugendlichen aus NRW Spezialisten im Kickern.

 

 

Doch auch im Sattel macht unsere Rheinland Jugend eine sehr gute Figur. Im F├╝nfgangpreis der Junioren sicherten sich bereits Carian Maa├čen und Linda Weitz Finalpl├Ątze, im Passrennen H1.P1 dominiert bisher Brynja Sophie Arnason, bei den Jugendlichen f├╝hrt momentan Hannah Stolz. In der J4.F2 werden wir Edda Marie Dix und Lillian Tussinger im Finale sehen. Auch in der J1.F1 ist Edda wieder im Finale am Start (nat├╝rlich mit einem anderen Pferd) und auch┬á Helen Buchwald schaffte hier den Sprung ins Finale.

 

 

Doch wer jetzt meint, die Jugend aus unserem sch├Ânen Rheinland k├Ânne nur F├╝nfgang und Pass, der irrt. Auch im Viergang haben sich schon manche Jugendliche einen Finalplatz eritten, so zum Beispiel Lea Effe (J4. V2), Laura Pr├╝tzer, Hannah Stolz und Annik Nelles (JC.V5), Lilu R├╝tten (KM.V6).

 

 

Auch in den T├Âltpr├╝fungen zogen die ersten Rheinlandreiter ins Finale ein. Tussinger und Janna Nelles werden wir im Finale der T7 wieder sehen.

 

 

Schleifen gab es soeben schon f├╝r Maxime Mijnlieff, die mit beiden Pferden in der Gehorsam A der Jugendlichen platziert ist, sowie f├╝r Edda Maria Dix (2. Platz) Hannah Maa├čen (4. Platz) und Fynn Dustert (5. Platz) in der Gehorsam B.

 

 

Doch die DJIM w├Ąre nicht die DJIM, wenn es nicht auch andere Dinge geben w├╝rde, als ÔÇ×nurÔÇť reiten. Am besten ├╝bt ihr schon mal viel Theorie, f├╝r den zweiten Teil des L├Ąnderwettbewerbes. Morgen steht da eine Theoriechallange auf dem Programm. ┬áDoch heute Abend wird erst einmal gefeiert. Mit RAP im Gau setzt diese DJIM wieder neue Ma├čst├Ąbe.

 

 

 

Wir w├╝nschen euch allen weiterhin viel Erfolg und vor allem jede Menge Spa├č!

 

 

DJIM -das Fest der Jugend

 

 

 

Auf der DJIM kommen alle Jugendlichen zusammen mit den unterschiedlichsten Pferden und verschiedenen Talenten. Nicht alle

 

Jugendlichen, die zur Jugendmeisterschaft fahren, geh├Âren einem Kader an, k├Ânnen aber dennoch hervorragende Leistungen in ihren Disziplinen leisten.

 

 

 

 

 

Und, dem Landesverband Rheinland, ist es wichtig, dass sich ALLE DJIM-Teilnehmer aus unserem Landesverband als Team sehen, egal ob im Kader oder nicht. Daher k├Ânnen sich auch diejenigen, die nicht Mitglieder im Jugendkader Rheinland sind, jederzeit mit Fragen an unsere Jugendwartin ┬áSteffi Pogany-Amand ┬á(jugendwart@ipzv-rheinland.net) wenden. ┬áSteffi steht allen mit Rat und Tat zur Seite, schlie├člich sollt ihr euch alle bei dem Fest der Jugend wohl und zugeh├Ârig f├╝hlen.

 

 

 

 

 

Zudem w├Ąre es sch├Ân, wenn sich alle am L├Ąnderabend beteiligen und ihr durchweg zeigt: ┬áWir sind das Rheinland ÔÇô Wild, wild West!

 

Text: Nadine Engel

 

06.01.2018

Kadertraining mal anders - Jugendkader in der Kletterhalle

Zwecks Teambuildung ging es f├╝r die Mitglieder des Jugendkader Rheinland heute nicht auf┬┤s Pferd, sondern noch h├Âher hinaus in der Kletterhalle "Canyon K├Âln-Chorweiler". Hier schulte man, neben all dem Spa├č, der sicherlich nicht zu kurz kam, das Vertrauen unter den Teammitgliedern und auch die Kadertrainer sicherten ihre Sch├╝tzlinge. Nadja zeigte den Jugendlichen┬á zudem, was man mit dem Ziel vor Augen und viel Durchhalteverm├Âgen alles erreichen kann. Mit den neuen Kaderm├╝tzen gesponsert von Fabian Knapp und Tante Tilli machen die Jugendlichen also nicht nur auf Turnieren Werbung f├╝r den Kader und ihre Sponsoren.

 

Text: Nadine Engel

Bilder: Tina Mainz

                     Wintertraining für Jugendliche

 

Vom Cavaletti bis zum Sprung- Reiten im leichten Sitz

 

 

Alle Teilnehmer des diesj├Ąhrigen Wintertrainings waren begeistert von diesen lehrreichen Tagen im Januar in Steinlah, deshalb m├Âchte das Jugendressort auch in 2018 ein Wintertraining abhalten.

 

 

Termin: 17.02.-18.02.2018, Beginn 10 Uhr

 

Wo: Reiterhof Budde, In der Groll 12,45721 Haltern am See

 

Trainer: Anna Eschner

 

Unterbringung: Mehrbettzimmer auf dem Reiterhof mit Verpflegung

 

Pferde: F├╝r das Wochenende stehen euch Schulpferde zur Verf├╝gung

 

              (Kosten im Preis inbegriffen)

 

 

Wer darf teilnehmen: Alle interessierten jugendlichen Mitglieder des IPZV

 

 

Anmeldung: formlos und ausschlie├člich an b.eckert@ipzv.de ÔÇôbei zu vielen

 

                       Teilnehmern entscheidet das Eingangsdatum der Bewerbung

 

Kosten: 50,--ÔéČ pro Teilnehmer incl. aller Leistungen bei eigener Anreise

 

Wir freuen uns auf euch und auf ein lehrreiches Trainingswochenende mit Anna.

 

 

 

Auch dieses Mal d├╝rfen uns interessierte Trainer und API-Pr├╝fer im Rahmen einer Fortbildung begleiten. F├╝r sie besteht ebenfalls die M├Âglichkeit der Unterbringung und Verpflegung. Anmeldung und n├Ąhere Info bei der Gesch├Ąftsstelle des IPZV ( Terminkalender-Fortbildung).

 

Leitung: Dieter Becker

 

 

 

 

 

Nach einem wirklich kurzem Kaderjahr, fand am 5. November. 2017 die Kadersichtung in Aigedienberg statt.
Viele motivierte Reiter und Reiterinnen trafen sich, welche mit einem oder zwei ebenfalls sehr ambitionierten und vielversprechenden Pferden kamen.


Trotz der Aufregung genossen wir das leckere Fr├╝hst├╝ck bei einer ersten kurzen Besprechung, dann ging es auch schon mit den ersten Paarungen auf der Ovalbahn los. Mittags verw├Âhnte uns das Aegidienberg er Team mit frischen Flammkuchen. Nachdem die letzten Pferd-Reiterkombinationen geritten waren, kam es endlich zu der Bekanntgabe der Kadermitglieder.


Leider konnten nat├╝rlich nicht alle aufgenommen werden, wir freuen uns aber trotzdem euch evtl. auf den Turnieren oder bei der n├Ąchsten Sichtung mit euren Pferden wieder zu sehen.


Herzlich m├Âchten wir hier alle neuen und auch alten Kader Mitglieder begr├╝├čen . Einige werden allerdings im Fr├╝hjahr erneut auf die Probe gestellt. Und zwar bei einer Nachsichtung auf dem ersten Kadertraining. Auch wenn das Wetter nicht ganz mit spielte, war es ein sch├Âner Tag voller neuer Eindr├╝cke und Erfahrungen.


Wie w├╝nschen euch einen tollen Start in die n├Ąchste Turniersaison 2018. Vielen Dank an das Team um Walter Feldmann f├╝r eine perfekte Anlage und Organisationen. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen.

 

Bericht von Hannah Stolz

Hier alle Termine des Jugendkaders f├╝r 2018:

 

Trainingstermine:

1. Kadertraining und Nachsichtung:

10.03. - 11.03.2018

Veranstaltungsort: N.N.


2. Kadertraining und DJIM-Training:

21.04. - 22.04.2018

Veranstaltungsort: N.N.


3. Kadertraining (Vorbereitung f├╝r die Gaedingarkeppnimeisterschaften oder wahlweise die Roderather T├Âlttage)

01.09. - 02.09.2018

Veranstaltungsort: Gangpferdezentrum Aegidienberg



Pflichtturniere f├╝r den Jugendkader Rheinland:

1. OSI Birkenhof

03.05. - 06.05.2018 Drolshagen


2. Deutsche Jugend Islandpferde Meisterschaften

18.05.- 21.05.2018 Mandelbachtal


3. Equitana Open Air

25.05. - 27.05.2018 Neuss


4. Roderater T├Âlttage

07.09. - 09.09.2018 Roderath


5. Internationale Deutsche Gaedingarkeppni Meisterschaft

13.09. - 16.09.2018 Aegidienberg

06.10.2017 von Nadine Engel

Jugendkader Rheinland

Letztes Wochenende fand die Kadersichtung f├╝r die Saison 2018 statt. Heute k├Ânnen wir euch schon das erste Bild der aktuellen Kadermitglieder zeigen.

Auch die letzten beiden Turniere f├╝r diese Saison sind f├╝r den Jugendkader Rheinland erfolgreich verlaufen.
Auf dem OSI Quinkenhof vertraten Yannick Wessel, Nicola L├Ârwald und Katja Leinung uns mit tollen Ergebnissen.
Yannick konnte mit seinem S├Žr mit einer Note von 5,80 im Finale der V2 den 2. Platz belegen und Nicola L├Ârwald sicherte sich dort den 4. Platz.
Des Weiteren zeigten die beiden gute Leistungen in der T3: Yannick konnte sowohl die Vorentscheidung als auch die Entausscheidung mit einer Note von 6,00 f├╝r sich entscheiden (mit vermehrten Einzelnoten von 7,0 f├╝r das starke Tempo). In der selben Pr├╝fung belegte Nicola L├Ârwald den zweiten Platz mit 5,89 Punkten.
Katja Leinung gewann mit ihrem Zweitpferd Sleipnir von Tara den Best of Dreigang mit einer Note von 6,50 Punkten und den 4. Platz in der V5 der Junioren.
Zu guter letzt teilten sich Nicola und Katja beide den Sieg in der Gehorsam B.
ÔÇó
Torben Wei├čner vertrat an diesem Wochenende den Jugendkader auf dem OSI Wulfenhof in Dorsten.┬á
Dort konnte er sich mit seiner Stute Mysa in der offenen Klasse den 4. Platz im Finale der T4 sicheren und pr├Ąsentierte ebenfalls eine sch├Âne V2.
ÔÇó
Hiermit ist die Turniersaison 2017 f├╝r den Jugendkader Rheinland abgeschlossen und jetzt steht nur noch die Kadersichtung an. Diese wird auf dem Gel├Ąnde des GPZ Aegidienberg am ersten Novemberwochenende stattfinden. Wir freuen uns auf viele neue Gesichter Ôś║

Allgemeiner Ablaufplan f├╝r Kadersichtungen:

8:00h Anreise
9:00h Besprechung mit gemeinsamen Fr├╝hst├╝ck

ab ca. 10:00h Vorreiten

- die Trainer behalten sich vor, ob einzelne oder in Zweiergruppen geritten wird
- beim Einritt stellt der Reiter sich und sein Pferd vor und bespricht, was geritten bzw. gezeigt werden soll

ca. 13:00h Mittagspause

ab ca. 14:00h weiteres Vorreiten

ca 17:00h Verk├╝ndigung der Ergebnisse in Einzelgespr├Ąchen

Liebe Jugendwarte,
aufgrund des fr├╝hen Termins der Deutschen Jugendmeisterschaft haben wir beschlossen, die Sichtung f├╝r den Jugendkader Rheinland auf den November diesen Jahres voruzuziehen.
Die Sichtung findet am 05.November 2017 auf dem Gest├╝t Aegidienberg statt. Bitte meldet Eure Jugendlichen per Mail bei mir bis zum 30.09.2017 dazu an. Schickt mir bitte auch die jeweiligen Emailadressen, damit ich mich dann an sie wenden kann.

Liebe Gr├╝sse,
Steffi Pogany-Amand
Jugendwart LV Rheinland

Anmeldung Kadersichtung 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.8 KB

Vergangenes Wochenende fanden die 7. Roderather T├Âlttage statt, bei welchen der Kader durch einige Mitglieder vertreten war.┬á

 

Freitag Vormittag war dem schweren ┬áViergang verschrieben, in welchem Hannah Ma├čen, Nicola L├Ârwald und Michelle Bendicks starteten. Michelle schaffte es mit einer Note von 6.03 als F├╝hrende ins Finale, welches sie am Sonntag f├╝r sich entscheiden konnte. Nicola und Hannah verpassten das Finale leider um 2 Pl├Ątze. Abends fand die Vorentscheidung der V5 statt, inwelcher Annik Nelles sich mit ihrem 2. Pferd Pipar den 3. Platz nach der Vorentscheidung sicherte. Diese Platzierung behielt sie im Finale mit einer Note von 5.67 bei.┬á
Am fr├╝hen Samstag Morgen starteten Michelle Bendicks, Nicola L├Ârwald und Hannah Maa├čen in den schweren T├Âltpr├╝fungen T4 und T3. Alle drei konnten sich in der jeweiligen Pr├╝fung f├╝r das Finale am Sonntag qualifizieren. Im T3 Finale schafften es Hannah Maa├čen und Pr├índur mit einer Note von 5.72 auf Platz 3, Nicola L├Ârwald und K├│ngur erritten mit einer Note von 5.83 die Silberne Schleife. Michelle Bendicks erritt mit einer Note von 6.13 im T4 Finale ebenfalls Silber. Eines der letzten Finals, die T7, konnten Annik Nelles und Glymur mit einer Note von 6.17 f├╝r sich entscheiden.┬á
Hannah Stolz zeigte starke Leistungen auf der Passbahn, so gelang es ihr und ├ľrk im Passrennen, sowie in der Passpr├╝fung den 2. Platz zu erreiten. Hannah Maa├čen zeigte Einf├╝hlsamkeit und viel Geschick im Trail und wurde mit 7.80 Punkten 2.┬á
Zum Kr├Ânenden Abschluss eines schon eh erfolgreichen Turnieres, wurden Nicola L├Ârwald und K├│ngur Kreismeister der Junioren. Ihr und allen anderen Platzierten gratulieren wir herzlich.┬á
F├╝r einige Kadermitglieder steht der Saison-Abschluss auf dem Quinkenhof an, wir sind gespannt auf eure Ergebnisse und dr├╝cken euch die Daumen!
Die DeutscheJugendIslandpferdeMeisterschaft- f├╝r das Rheinland ein Erfolg auf ganzer Linie!
Die Wettbewerbe fanden von Mittwoch bis Sonntag statt. Da das Hirtenhofteam jedoch noch einen Last-Minute Qualitag einrichtete, und wir die bestens pr├Ąperierte Bahn noch f├╝r Trainigszwecke nutzen wollten, reisten die meisten von uns bereits am Sonntag an.
Montag erritten sich trotz des unberechenbaren Wetters noch einige unserer Reiter die Quali, ├╝berwiegend in Nebenplatzpr├╝fungen.
Dienstag war uns der Wettergott leider nicht gut gesonnen, Starkregen den kompletten Tag lang. Doch nach dem Motto ÔÇ× Wir sind ja nicht aus ZuckerÔÇť, trotzten wir dem Wetter und besch├Ąftigten uns mit unseren Vierbeinigen Partnern auf der Bahn oder in der Halle.
Obwohl sich das Wetter am Mittwoch nur phasenweise verbesserte, zeigte der Rheinlandkader sichere Ritte und konnte so einige Mitglieder ├╝ber die Vorentscheidungen der Pr├╝fungen T4, T3 in der Jugendklasse und der V2 in der Juniorenklasse f├╝r die jeweiligen Einzelritte qualifizieren.
Emma G├╝lden konnte mit ihrem Fitur in der T4 ├╝berzeugen, entschied sie mit 6,07 f├╝r sich, und konnte somit in die T2 einziehen. Michelle Bendicks freute sich mit 5,97 ├╝ber Platz 4, und somit ebenfalls den Einzug in die T2. Komplettiert wurde der Erfolg durch Maxilie Thulfaut mit Djasn, welche sich mit Platz 5, 5,90 Punkte, auch f├╝r die Vorentscheidung der T2 qualifizierte. Torben Wei├čner und Leonie Gnad verpassten knapp den Einzug in die T2. Yannick Wessel, Hannah Maa├čen und Leonie Gnad zeigten ihrerseits in der T3 sch├Âne Ritte, konnten sich gegen das sehr gro├če Starterfeld aber leider nicht durchsetzen. Nachmittags ging der Zeitplan in die hochbesetzte V2 der Juniorenklasse ├╝ber. In dieser zeigten Nicola L├Ârwald, Linda Weitz und Katja Leinung gute Ritte, mit welchen sie sich im vorderen Mittelfeld platzierten. Charlotte Mainz und Zora gelang es sich mit einer Note von 6,17 auf Platz 5 zusetzten und sich somit f├╝r die V1 zu qualifizieren. Donnerstag erritten sich Maxilie Thulfaut und Leonie Gnad mit Noten von 5,83 und 5,67 einen Startplatz im F├╝nfgangpreis. ├ťber die Vorentscheidung der H3.T4 erritt sich Marina Biedinger mit einer Note von 6,27 die Startberechtigung in der T2.┬á Linda Weitz und Hera gelang es sich mit einer Note von 5,87 im oberen Drittel zu platzieren. Nachfolgende Pr├╝fung war die Jugend V2, in welcher sich erneut Emma G├╝lden und Michelle Bendicks ├╝ber das Zwischenfinale f├╝r die Einzelpr├╝fung qualifizierten. Freitag morgen fand die Jugend T2 statt, in welcher Emma, Maxilie und Michelle sich, obwohl es ihr 1. Einzelritt war, im vorderen Mittelfeld platzieren konnten. Im F├╝nfgangpreis der Junioren ┬áqualifizierte sich Marina Biedinger mit Gr├íni auf Platz 6 f├╝r das B-Finale, welches sie als 3. Abschloss. Carina Maa├čen konnte sich mit einer Note von 6,33, Platz 2 und somit ein Ticket f├╝r das A-Finale am Sonntag sichern.
Samstag Vormittag fand der Jugendviergangpreis statt, in welchem Emma G├╝lden und Michelle Bendicks den Rheinlandkader vertraten. Sie landeten punktgleich auf Platz 12 und verpassten so leider um 2 Pl├Ątze das B-Finale dieser Pr├╝fung.
Junioren T2 stand nun auf dem Programm. Charlotte Mainz, Carina Maa├čen und Marina Biedinger vertraten uns in dieser Pr├╝fung. Carina gelang es sich mit 6,43 den 9. Platz zu sichern. Marina platzierte sich mit beiden Pferden im guten Mittelfeld, Lotte musste ihren Ritt aufgrund eines fliegenden Hufeisens leider fr├╝hzeitig beenden. In ihrem ersten F├╝nfgangpreis zeigten Maxilie Thulfaut und Leonie Gnad sch├Âne Ritte, hatten allerdings etwas Pech mit ihrer 2. Passseite. Sonntag stand noch das A-Finale des F├╝nggangpreises der Junioren auf dem Zeitplan, Carina Maa├čen und Kolfaxi zeigten einen starken Ritt und konnten sich mit 6,29 Punkten den 4. Platz sichern.
In der V5 und T7 zeigten Annik, Michelle und Hannah sch├Âne Ritte, konnten sich aber unter knapp 50 Startern nicht f├╝r das Finale qualifizieren.
Doch nicht nur auf der Bahn, sondern auch in der Halle, dem Dressurviereck und der Passbahn war unser Landesverband bestens vertreten.
Hannah Stolz wurde im Passrennen ├╝ber 150m 2., Leonie Gnad und Blidka erritten sich Platz4 in der Jugend Passpr├╝fung. In der Junioren Passpr├╝fung ritt Carina Maa├čen eine hervorragende Note von 6,38, welche ihr den 3. Platz bescherte.┬á Nicola L├Ârwald erreichte in der Schau im Dressurviereck mit 6,90 Punkten den 3. Platz, in der TIH L2 wurde sie 2. und die Gehorsam K├╝r schloss sie mit einer Note von 6,18 auf dem 2. Platz ab.┬á Hannah Maa├čen, ebenfalls sehr vielseitig unterwegs, erritt in der J1.D1 den 5. Platz und wurde in der J1.D3 a) mit 5,89 2.┬á Carina konnte sich mit 7,64 ├╝ber den 4. Platz in der Geschicklichkeit freuen. Charlotte Mainz und Eining gelang es den Gel├Ąnderitt ┬áf├╝r sich zu entscheiden. Durch ihre besonders hervorstechende Vielseitigkeit erhielt Lotte die Sch├Ąrpe als Vielseitigkeitssieger der Junioren. Hannah Maa├čen belegte mit Brandur Platz 3 in der Viergangkombination Jugend und Nicola L├Ârwald wurde in der Junioren Viergangkombination 5.┬á Carina Maa├čen ging als Punkth├Âhste der F├╝nfgangkombination hervor und konnte sich somit ebenfalls ├╝ber eine Meistersch├Ąrpe freuen. Bestimmt freut sich sich aber noch mehr ├╝ber ihre Berufung in den Kader Junger Reiter. Carina, wir sind stolz auf dich! Und Maxilie Thulfaut wurde in den Futurity Kids Kader aufgenommen!
Die letzte Ehrung der Abschlussparade betraf den dieses Jahr recht au├čergew├Âhnlichen L├Ąnderwettbewerb. In diesem 3 geteilten Wettkampf, erk├Ąmpfte sich das Rheinland den 3. Platz, unteranderem wegen dem herausragenden Ergebnissen des T├Âlt and Drive Wettberwerbs, welchen Nicola L├Ârwald mit Kongur als Pferd-Reiter Paarung und Achim Nelles als Fahrer bestritten. Mit 2 rasanten Runden gelang es den beiden, Platz 3 f├╝r das Rheinland zu sichern. Im Mitternachtst├Âlt, welchen Hannah Stolz mit Zora bestritt, gelang es der Paarung den 6. Platz in der T├Âlltwertung zu erreichen. Der letzte Wettbewerb war ein Beachvolleyballspiel in der Reithalle. Das Rheinlandteam schloss auch dieses auf dem 6. Platz ab, auch wenn das Team am meisten angefeuert wurde.┬á
Wie klar aus diesem Bericht hervorgeht, sind wir alle sehr zufrieden mit den Ergebnissen und Erfolgen dieser DJIM. Wir haben es auf dem Hirtenhof sehr genossen, obwohl das Wetter an den ersten Tagen unberechenbar und sehr regnerisch war, war die Bahn perfekt pr├Ąperiert, und die gute Laune blieb bestehen. Danke liebes Hirtenhofteam, dass ihr das Fest der Jugend zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht habt!
Wir freuen uns schon auf die DJIM 2018 auf dem Grenzlandhof! 

 

Montag und Dienstag hat das letzte Kader Training vor der DJIM in Roderath f├╝r uns stattgefunden.
Wir haben die zwei Tage erfolgreich daf├╝r genutzt, um die letzten Dinge zu festigen und zu besprechen.
Am Montag fing das Training f├╝r alle bei angenehmen Wetter f├╝r Pferd und Reiter los. In der ersten Einheiten wurden besondere Einzelheiten f├╝r jede Pferd-Reiter-Kombination ge├╝bt und in der zweiten Einheit gefestigt.
Daraufhin haben wir abends alle zusammen gegrillt und die leckeren Salate und Dipps, f├╝r welche unsere Eltern gesorgt haben, verputzt.
Am Dienstag kam der Richter Andr├ę B├Âhme zu uns zu Besuch, um uns ein paar letzte Tipps und ein abschlie├čendes Feedback auf den Weg zu geben. F├╝r uns hie├č es also: Pr├╝fungsreiten. Wir haben unsere Pferde selbstst├Ąndig warm geritten und daraufhin in unseren jeweiligen Pr├╝fungen, welche wir auch auf der DJIM zeigen werden, vorgestellt. Des Weiteren haben wir uns gegenseitig gefilmt, um uns im Nachhinein nochmal alles anschauen zu k├Ânnen und nat├╝rlich durfte der Sport f├╝r uns Reiter an beiden Tagen nicht fehlen.
Alles in allem war es ein sehr sch├Ânes Kader Training mit vielen tollen Hilfen und letzten Anregungen f├╝r die DJIM.
Wir m├Âchten uns bei dem Roderather Verein bedanken, der uns diese tolle Anlage zur Verf├╝gung gestellt hat und bei unseren tollen Eltern, die f├╝r unsere Verpflegung gesorgt haben.
Jedoch m├Âchten wir uns vorallem bei Andr├ę B├Âhme bedanken, der extra f├╝r uns angereist ist und uns ein sehr gro├če Hilfe war f├╝r unsere kommende Deutsche Meisterschaft.
Wir freuen uns nun auf die kommende Woche und w├╝nschen allen Teilnehmern eine erfolgreicheund faire DJIM.
Vom 07. Bis 08. Juli fand erstmalig ein Turnier auf dem Veybachhof in Euskirchen statt, welches gleichzeitig ein Pflichtturnier f├╝r unseren Kader darstellte. Somit war die Mannschafft fast vollz├Ąhlig vor Ort.┬á
Die meisten reisten bereits Freitag Nachmittag an. Da auch unsere Trainer schon dort waren, fanden wir uns ┬áAbends zum Training und Kennenlernen der Bahn ein. Schon jetzt wurde klar: Das Turnier wird perfekt organisiert sein. Musikanlage, Sprecher- und Richterh├Ąusschen, sowie Getr├Ąnke- und Essensangebote waren bereits aufgebaut, die Bahn perfekt pr├Ąperiert.
Am Samstag kam zu den hervorragenden Bedingungen auch noch super Wetter, welches den Spa├čfaktor noch mal um einiges erh├Âhte.┬á
Für uns startete das Turnier mit der Viergangprüfung V2, zuerst die der Leistungsklasse 2, dann die der LK4. In der Z2.V2 konnten sich  Leonie Gnad mit Tobias und Charlotte Mainz mit Zora punktgleich über den 1. Platz nach der Vorentscheidung freuen. Das Finale fand ebenfalls Samstag statt, welches Leonie mit 6,23 Punkten für sich entscheiden konnte, Lotte konnte den 2. Platz ergattern. 
In der Z4.V2 zogen als 2. Platzierte mit einer Note von 5,90 Michelle Bendicks mit Bj├Ârk, Hannah Maa├čen mit Brandur als 4. und Hannah Stolz mit Baldur als 5. ins Finale ein. Dort konnten sie sich gegen die Erwachsenen die Pl├Ątze 3(Michelle),4(Hannah M.) und 5(Hannah S.)sichern.
Marina Biedinger, Charlotte Mainz und Maxilie Thulfaut konnten sich in der Z2.F2 ├╝ber ein Finalticket freuen. Im Finale belegten sie die Pl├Ątze 2,3 und 4, wobei Marina mit 5,98 2. wurde, Maxilie mit 5,86 ┬á3. und Charlotte nur knapp dahinter mit 5,81 4.┬á
In der Z2.T3 gelang es Carina Maa├čen, Isabell Pfeiffer, Nathalie Burwick und Torben Wei├čner Schleifen holen.┬á
In der Z2.T4 l├Â├čten sich Marina Biedinger, Charlotte Mainz und Michelle Bendicks ihr Finalticket.┬á
Charlotte konnte trotz starker Konkurrenz aus dem Erwachsenenbereich die Pr├╝fung f├╝r sich entscheiden, nicht zuletzt wegen ihres herausragenden 3. Aufgabenteiles, dem Z├╝gel├╝berstreichen, f├╝r das sie als Gesamtnote die 7,00 erreichte. Michelle schloss auch ┬ádieses ┬áFinale mit dem 3. Platz ab. In der Z4.T3 zogen Leonie Gnad und Hannah Maa├čen punktgleich ins Finale ein, in welchem Leonie mit 5,72 den 4. Platz und Hannah mit 5,67 den 5. Platz erritt.┬á
In der Z4.T4 konnten sich  Emma Gülden mit Fitur und Leonie Gnad mit ihrem 2. Pferd über das Finale freuen. Dieses schlossen die beiden punktgleich mit 5,54 auf dem 3. Platz ab.
Hannah Stolz schaffte es desweiteren die T7 mit 5,75 zu gewinnen. 
Doch nicht nur auf der Ovalbahn waren wir vertreten; so starteten einige Kadermitglieder im Dressurviereck, auf der Passbahn und beim Mitternachtst├Âlt.┬á
In der Gehorsam K├╝r konnte sich Nicola L├Ârwald mit 5,80 Punkten ├╝ber die silberne Schleife freuen. Leonie Gnad erreichte mit ihrem 2. Pferd ┬áin der Pp1 den 5. Platz.┬á
Am Abend des ersten Ovalbahntages fand der Mitternachtst├Âlt statt, an dem Hannah Stolz mit Baldur teilnahm. Hier konnte sie die T├Âltwertung f├╝r sich entscheiden.┬á
F├╝r uns war das Turnier auf dem Veybachhof ein sehr erfolgreiches Turnier, nicht zuletzt wegen der hervorragenden Vorbereitung und Organisation. Wir w├╝rden uns freuen, n├Ąchstes Jahr noch mal zu euch auf den Hof kommen zu d├╝rfen :)
Bei hohen Temperaturen mit abendlichen Gewittern fand letzten Donnerstag der Qualitag Roderath in Nettersheim statt. 
Mehrere Kadermitglieder waren vor Ort und sicherten sich weitere Qualifikationen f├╝r die DJIM. Paula R├Âseler stellte Strakkur erstmalig in der T4 vor, in welcher sie mit einer Note 5,87 die Quali erreichte. Ebenso sicherte sie sich mit 6,10 Punkten die Qualifikation in der Viergangpr├╝fung V5.┬á
Yannick Wessel erritt mit 5,43 bzw 5,57  die Quali in der T3 und V2. Maxilie Thulfaut startete mit ihrem 2. Pferd in der T4 und V2, in welchen sie beide male die Einzelritt-quali für die Djim erreichte. Michelle Bendicks, ebenfalls mit ihrem 2. Pferd dabei, konnte sich mit einer Note von 5,63 in der V5 über die Quali freuen.
Annik Nelles ├╝berzeugte in der T4 mit 5,47 Punkten und sicherte sich somit die DJIM Quali. Ebenso erritt sie die Djim Quali mit ihrem 2. Pferd Glymur in der T7.
Herzlichen Gl├╝ckwunsch!

14.06.2017 von Steffi Pogany-Amand

DJIM 2017 - L├Ąnderwettbewerb


Hallo liebe Jugendliche,

in diesem Jahr findet auf den Deutschen Jugendmeisterschaften wieder der L├Ąnderwettbewerb statt. Dieser besteht aus mehreren Teilen (Mitternachtst├Âlt, Beach-Volleyball, T├Âlt and Drive Junior). Bitte meldet Euch per Mail bei mir f├╝r die einzelnen Teile an, ich versuche dann den bzw. die besten Kandidaten auszuw├Ąhlen.

Bedingungen:
1. Mitternachtst├Âlt: eine Pferd-Reiterkombination mit Kost├╝m


┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á - das Pferd sollte ├╝ber eine hohe Tempovarianz im T├Âlt verf├╝gen, ebenso muss es ohne Z├╝gel bzw. am hingegebenen Z├╝gel t├Âlten k├Ânnen
                              - das Kostüm sollte ausgefallen und am besten beleuchtet sein (bitte schickt mir Eure Kostümidee oder falls vorhanden ein Photo)

2. Beach-Volleyball: Mannschaft pro Landesverband besteht aus 10 Jugendlichen, wobei nur 2 m├Ąnnlich, der Rest weiblich sein muss

3. T├Âlt and Drive Junior: eine Pferd-Reiterkombination und ein Fahrer, der ├╝ber 18 Jahre sein muss
┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á - das Pferd sollte ├╝ber eine hohe Tempovarianz im T├Âlt verf├╝gen
┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á ┬á - der Fahrer sollte ├╝ber Geschick beim Autofahren (auch r├╝ckw├Ąrts einparken etc.) verf├╝gen

Bitte schickt mir Eure ÔÇ×BewerbungenÔÇť, damit wir unseren Landesverband bestm├Âglich auf der DJIM vertreten k├Ânnen.


Dann noch eine Bitte:

Auf der diesj├Ąhrigen DJIM soll es eine ÔÇ×V├Ąter-SecurityÔÇť geben, die daf├╝r sorgen soll, dass Euch an den Partyabenden nichts passiert. Bitte fragt Eure V├Ąter, ob sie sich f├╝r ein oder zwei Abende daf├╝r bei mir melden k├Ânnten.

Das wars erstmal von mir, ich freue mich, Euch alle auf der DJIM zu sehen.
Liebe Gr├╝sse,
Steffi

Schon wieder geht ein sch├Ânes Turnier zu Ende. Hiermit bedanken wir uns ganz herzlich bei Walter Feldmann und seinem Team f├╝r diese tolle Veranstaltung. Trotz des ┬áwechselhaften Wetters, waren tolle Ritte zu sehen. Auch das Rheinland pr├Ąsentierte sich auf dem WM-Quali Tunier sehr gut und k├Ânnte so folgende Ergebnisse sichern.

 

 

 

Direkt am Mittwoch, dem ersten Tag des 5t├Ągigen Turniers konnten sich mehrere Kadermitglieder ├╝ber gute Platzierungen im schweren Viergang freuen. Charlotte Mainz erreichte mit Kaderpferd Zora Mosa Kandia eine Punktzahl von 6,03 und zog somit als 4. Ins A-Finale ein. Auch Leonie Gnad konnte sich ├╝ber eine hohe Note von 5,97 freuen, mit welcher sie als f├╝hrende in das ┬áB-Finals starten w├╝rde. Dort erritt sie den 5. Platz. Donnerstag Vormittag startete die T├Âltpr├╝fung T3 im Youngsterbereich, in welcher eine Vielzahl der Kadermitglieder starteten. Mit 5,80 knapp am A-Finale, vorbei und somit als F├╝rende des B-Finales; Marie Deimling und J├Âfri. Ebenso einen Platz im B-Finale erritt sich mit einer Punktzahl von 5,70 Hannah Maa├čen mit ihrem Thrandur. Ebenso am Donnerstag lief die F├╝nfgangpr├╝fung F2, in welcher 5 Kadermitglieder teilnahmen. Desweiteren stand F├╝nfgangpreis auf dem Zeitplan, an welchem Marina Biedinger und Carina Maa├čen teilnahmen. Beiden gelang es sich f├╝r das Youngster Finale dieser Pr├╝fung zu qualifizieren, welches Marina am Sonntag mit dem 2. Platz abschloss.

 

Carina musste verletzungsbedingt leider streichen.

 

 

 

Nach einem spannenden Vorentscheidungstag in Aegidienberg, stand abends noch die PP1 an. In dieser ging Carina Ma├čen mit ihrem K├│lfaxi an den Start und konnte mit einer herausragenden Note von 6,63 den 2. Platz sichern. Samstag Vormittag ging es f├╝r den Jugendkader Rheinland mit der T2 weiter. In dieser gingen Carina Maa├čen, Marina Biedinger und Charlotte Mainz an den Start. Gegen die Konkurrenz, vermehrt aus der Erwachsenenklasse, konnten sich die drei mit Noten von 6,10 ; 6,07 ; 5,97 leider nicht durchsetzen, jedoch hatten Marina und Lotte, aufgrund der getrennten Wertung von Erwachsenen und Youngstern die M├Âglichkeit, im Youngster B-Finale zu starten, Carina musste auch hier Lieder streichen. Marina konnte sich dort mit einer Endpunktzahl von 6,33 ├╝ber den 2. Platz freuen, w├Ąhrend Charlotte Mainz den 4. Platz erreichte.

 

 

 

Eine weitere Vorentscheidung fand Sonntag Vormittag statt; T4. Marina Biedinger zog hier mit ihrem 2. Pferd als 5. Ins Finale ein, Und konnte noch an diesem Nachmittag ┬áihre Platzierung auf den 3. Platz verbessern. Wir sind super stolz auf euch und gratulieren euch zu euren tollen Ergebnissen, ihr habt das Rheinland super pr├Ąsentiert!┬á

 

 

 

Wir k├Ânnen nur hoffen, dass das Team aus Aegidienberg mal wieder zu einem Turnier einl├Ądt, das was ihr f├╝r die WM- Sichtung auf die Beine gestellt habt war echt super!

 

 

 

Vergangenes Wochenende wurde der Jugendkader Rheinland auch im hohen Norden vertreten. Hannah Stolz startete auf dem Kronshof Special. Es war mal wieder, trotz Wetterumstimmungen, ein tolles Turnier. Hannah Stolz erritt mit ihrem zweitpferd ├ľrk fr├á Grund 2 den 7. Platz in der Jugend F2. So wie den 6. Platz in der Passpr├╝fung. Im Speedpass sicherte sie sich mit einer tollen Zeit den vierten Platz. Mit einem weiterem Zweitpferd erreichte sie den 6. Platz in der T4 und ┬áerritt eine tolle Endnote in der Pr├╝fung T├Âlt in Harmony Endnote von 5,10. Tolle Leistung!

 

Vergangenes Wochenende fand das 2. Training des Jugendkader Rheinlands in Duisburg-Wittlar, Düsseldorf statt. 
Samstag morgen reiste das Team fast vollst├Ąndig an und fand optimal vorbereitete Paddocks und sehr freundliche und bem├╝hte Gastgeber vor.┬á
Nach einer St├Ąrkung und einer ersten Besprechung starteten die ersten Gruppen, zun├Ąchst in der Halle, damit die Trainer einen Einblick in den aktuellen Trainingsstand erhalten konnten.┬á
Anschlie├čend an das sehr leckere Mittag essen, ritten wir ein 2. Mal.┬á
Aufgrund der hei├čen Temperaturen, beschlossen wir gemeinsam zum nahegelegenen See zu laufen, in welchem wir rumschwammen, sonstigen Quatsch machten und einfach das k├╝hle nass genossen.
Zum Abschluss eines sehr sch├Ânen und vorfallem lehrreichen Trainingstages, wurde gegrillt.┬á
Sonntag morgen starteten wir sehr früh, aufgrund der Hitze und Gewitterwarnungen, welche wir am Vormittag auch deutlich zu spüren bekamen. 
Trotzdem war die Anlage super preperiert und so konnten einge Gruppen doch noch auf der Bahn reiten. 
Da uns auch die Hallen zur Verf├╝gung standen, nutzen wir auch diese Trainingsm├Âglichkeit voll aus.┬á
Nach einem weiteren sehr leckeren Mittagessen, ritten einige noch ein 2. Mal an diesem Tag, um das erlernte weiter zu festigen.
Zum Abschluss kamen wie alle zu einer Besprechung zusammen, um unsere Eindr├╝cke und Erlebnisse zu res├╝mieren.
Damit nicht nur wir, sondern auch die Pferde ein optimales Wochenende hatten, kam Fabian Knapp, welcher die Pferde einrenkte und den generellen Zustand ├╝berpr├╝fte.
Wir danken dem gesamten Sonnenhofteam und sind sehr gl├╝cklich, dass wir die M├Âglichkeit hatten eines unserer 3 Trainings in D├╝sseldorf ab zu halten.┬á
Eure Anlage ist wundersch├Ân, in einem Top Zustand, wir w├╝rden uns sehr freuen ein weiteres mal bei euch zu trainieren !┬á
Dankesch├Ân !
2 unserer Mitglieder konnten leider nicht an diesem Training teilnehmen, Carina und Marina vertraten das Rheinland auf dem Bockholts-Hoff und M├│arb├Žr.┬á
Carina startete mit mehreren Pferden und ritt mehrfach Finals. Sie konnte mit Kaderpferd Kólfaxi mehrfach überzeugen, erritt sich mit einer Note von 6,43 einen Platz im Finale der F1, in welcher sie mit der selben Note auf den 2. Platz kam. Desweiteren startete sie in der Passprüfung PP1, in welcher sie eine Note von 6,13 erlangen konnte. 
Marina ritt mit Kaderpferd Gr├íni vom Bergischen Land eine sch├Âne F├╝nggangpreis Vorentscheidung und konnte sich als 5. f├╝r das A- Finale qualifizieren. Dort konnte sie sich am Sonntag den 3. Platz sichern. Auch in der T├Âltpr├╝fung T2 konnte sie sich ├╝ber gute Noten freuen, f├╝r ein Finale reichte es jedoch leider nicht. Mit ihrem 2. Pferd startete sie in den Pr├╝fungen T4 und V2, welche sie mit dem 2. Und 4. Platz abschloss.
Wir haben euch beim Training vermisst, aber sind nat├╝rlich stolz auf euch und gratulieren euch herzlich zu euren tollen ritten!

Am vergangen Samstag sind ein paar unserer Kader Mitglieder zum Qualitag nach Federath gefahren, um auf dem sch├Ânen Gel├Ąnde von Styrmir ├ürnason bei tollem Sonnenschein teilzunehmen und sich f├╝r die DJIM zu qualifizieren.
Katrin Kempnich zeigte eine tolle F2 mit 5,60 und ebenfalls Charlotte Mainz mit ihrem Zweitpferd Nerthus von Borbeck mit einer Note von 5,73.
In der T3 erreichte Charlotte mit Nerthus die DJIM-Qualifikation mit 5,50 und Maxilie Thulfaut mit ihren zweiten Pferd Glói von Heidmoor eine 5,60. Darüber hinaus zeigte Maxilie mit Glói in der V2 einen tollen Ritt mit 5,97 und Isabell Pfeiffer mit Alki frá Akrakoti erreichte eine Note von 5,80.
Katja Leinung ritt eine sch├Âne V5 mit Sleipnir von Tara mit einer Note von 5,63 und Annik Nelles stellte den Hengst Glymur fr├í Kvistum in der T7 mit einer Note von 5,93 vor und belegte hierdurch von 44 Startern den 2. Platz in der Gesamtwertung.
Des Weitern vertraten Hannah Stolz, Sophie Sommer und Anna-Maria Furth unseren Jugendkader Rheinland, jedoch jeweils mit ihrem zweiten Pferd.
Wir freuen uns ├╝ber die tollen Ergebnissen und die eritten Qualifikationen f├╝r die DJIM unserer Kadermitglieder! Dar├╝ber hinaus schauen alle Mitglieder unseres Jugendkader Rheinlands mit Freunde auf das kommende Wochenende, an welchem unser zweites Kader Training in D├╝sseldorf statt finden wird!

WM-Sichtung Lingen: 
Letztes Wochenende fand die WM-Sichtung Lingen statt an welcher f├╝nf unserer Kadermitglieder erfolgreich teilnahmen.
Carina Maa├čen stellte ihren Kolfaxi in einer tollen T2 mit einer hervorragenden Note von 6,80 vor . Damit konnte sie sich Lk1 qualifizieren , wir sind stolz auf euch!┬á
Des Weiteren sicherte sie sich im A-Finale der F1 den 2. Platz mit 6,24 und Marina Biedinger mit Gráni den 4. Platz mit 6,03.
Au├čerdem gewann Marina mit ihrem zweiten Pferd Pr├│ttur von Oed das A-Finale der T4 mit einer Note von 6,54.
In derselben Pr├╝fung erritt Emma G├╝lden im A-Finale den 3. Platz mit 5,71 und ritt eine sch├Âne V2 mit 5,77 Punkten.
Hannah Maa├čen ritt eine super T3 Vorentscheidung mit 5,93 Punkten und rutschte ins A-Finale nach. Sie startete ebenfalls in der Youngster V2, in welcher sie es mit 5,80 ins B-Finale schaffte.
Nicola L├Ârwald gewann die Gehorsam C mit 5,80 und ebenfalls die T├Âlt in Harmony. Au├čerdem ritt sie eine sch├Âne V2 und T3 mit 5,70.
Zu guter Letzt gewann Hannah Maa├čen noch den Trail mit 7,10 Punkten und sicherte sich den 3. Platz in der Gehorsam B.
Abschlie├čend l├Ąsst sich sagen, dass dies ein sehr erfolgreiches Wochenende f├╝r den Landesjugendkader Rheinland war, wir sind stolz auf euch alle und gratulieren euch zu euren tollen Ritten.

*Turnierbericht*
├ťber das erste Maiwochenende fand das toll organisierte OSI Birkenhof bei der Familie Hassel statt. Mit einer sch├Ânen Atmosph├Ąre, tollem Wetter und guter Laune konnte das erste Pflichtturnier f├╝r viele von uns mit tollen Leistungen und Ergebnissen beginnen. ­čśŐ
Maxilie Thulfaut erritt im A-Finale der F2 mit einer Note von 5,50 den 2.Platz.
Dar├╝ber hinaus sicherte sich Emma G├╝lden in der VE der V2 mit einer Note von 5,80 den 2. Platz und Charlotte Mainz mit Bringa und Leonie Gnad erritten zusammen den 7. Platz mit einer Note von 5,60. Nathalie Burwick bestritt den 6. Platz in der VE der T7 mit einer Note von 5,53, Alisa Wessel den 5. Platz mit 5,57 und Leonie Gnad sicherte sich in den 1. Platz in dieser Pr├╝fung mit einer Note von 5,93.
Paula R├Âseler ritt sich vom B-Finale ins A-Finale der V5 hoch und sicherte sich dort mit einer Note von 5,71 den 4. Platz.
Au├čerdem gewann Charlotte Mainz mit Bringa vom Keltenhof das A-Finale der T3 mit 6,11 und Torben Wei├čner erritt den 4. Platz mit einer Note von 5,72.
Michelle Bendicks ritt eine sehr sch├Âne T4 mit einer Vorentscheidungsnote von 5,80 und Linda Weitz mit ihrem zweiten Pferd Hera vom Sophienhof den 6. Platz in dieser Pr├╝fung.
Des Weiteren wurde Leonie Gnad mit ihrer zweiten Stute Blidka vom Hofgut
Retzenh├Âhe 3te in der F2.
Zur guter Letzt vertrat Charlotte Mainz mit ihrem Kaderpferd Zora M├│sa Kandia den Jugendkader hervorragend in der Z1.T2 mit einer Note von 6,20 und im Viergangpreis im A-Finale mit einer Note von 6,37.
Auch unser Kadertrainer Ralf Wohllaib war sehr erfolgreich unterwegs. Er gewann die PP1 mit Eldur vom Schw├Ąbischen Wald mit einer Note von 6,84 und sicherte sich in der VE des F├╝nfgangpreises den ersten und zweiten Platz mit zwei Pferden. ­čĆć
Wir gratulieren allen Kadermitgliedern nochmal ganz herzlich zu ihren tollen Ergebnissen und freuen uns auf die kommenden Turniere.

Die Turniersaison 2017 hat begonnen! ­čĆć
Den Auftakt machte Carina Maa├čen vor zwei Wochen auf der Mitteldeutschen Hengstschau in Ellenbach. Sie erritt in der PP1 den 2. Platz mit den Erwachsenen zusammen mit einer ├╝berragenden Note von 6,96.
Daraufhin startete Nicola L├Ârwald letztes Wochenende auf den Handorfer Islandpferdetagen und konnte sich unter den Junioren den 3. Platz in der V2 und den 4. Platz in der T3 sichern. Des Weitern ebenfalls den 4. Platz in der Gehorsam B.
Herzlichen Gl├╝ckwunsch nochmal an beide Kadermitglieder. ­čśŐ
Nun freuen wir uns auf das OSI Birkenhof, welches das kommende Wochenende statt finden wird, und wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und tolle Ergebnisse auf diesem ersten  Kaderpflichtturnier.

*1. Training:*
Samstag morgen reisten alle Mitglieder des Landesjugendkader Rheinlands mit ihren Pferden in Aegidienberg an. Boxen und Paddockfl├Ąchen waren vorbereitet und schnell zuteilbar. Nach einer ersten Besprechung sammelten wir uns an der kleinen Bahn, um mit Fr├╝hsport in den Tag zu starten.
Nachdem beim gemeinsamen Fr├╝hst├╝ck ein Zeitplan erstellt wurde, starteten die ersten Reiter bei strahlendem Sonnenschein. Die Trainingseinheiten wurden Mittags durch eine Pause zum st├Ąrken unterbrochen. Die Pferd -Reiter┬á Paarungen vom Vormittag ritten ein weiteres Mal, mit Fokus auf individuellen Zielen.
Sonntag starteten wir erneut mit Fr├╝hsport, joggten fr├Âhlich┬á um die Bahn und lockerten uns mit Dehn├╝bungen. Nach einem gro├čen Fr├╝hst├╝ck begannen wir mit dem fertig machen unserer Pferde zur ersten Einheit. In der 2. Einheit
am  Nachmittag wurden weiter individuelle Schwerpunkte gesetzt und Trainingsziele für Zuhause besprochen. Mit einer Abschluss Besprechung beendeten wir ein erfolgreiches Wochenende, an dem produktiv gearbeitet und auf Turnieren vorbereitet wurde.
Direkt wurde in diesen 2 Tagen deutlich, wie schnell wir zueinander fanden und uns als TEAM bezeichnen konnten. Sandra ├╝berraschte uns mit, von Knappe & Bellst├Ądt GmbH und Reitsport Kommern, gesponserten Abschwitzdecken mit dem Aufdruck Landesjugendkader Rheinland. Hierdr├╝ber haben wir uns alle total gefreut.
Insgesamt war dies ein sehr gelungenes Wochenende, mit super Wetter, optimalen Trainingsbedingungen, super Verpflegung und sehr lieben Gasteltern/Familien.┬á Besonders danken m├Âchten wir der Elternschaft, die uns durch das Wochenende geleitet haben, uns von A nach B gefahren haben und uns mit Kuchen und sonstigem versorgt haben. Des Weiteren gilt Steffi, Nadja und Ralf ein ganz besonderer Dank: Ihr habt uns nicht nur super unterrichtet, sondern uns auch ├╝ber das Training des eigenen Pferdes hinaus Beispiele und Anregungen mit auf den Weg gegeben. Auch bei dem GPZ Aegidienberg m├Âchten wir und bedanken: Wir fanden hervorragende Trainingsbedingungen vor und es war alles super organisiert. Alles in allem ein sehr sch├Ânes Wochenende und wir hoffen beim n├Ąchsten Training an diese Erfolge ankn├╝pfen zu k├Ânnen.

Vielen Dank hierf├╝r!! Die Mitglieder unseres Leistungskaders freuen sich
sehr ­čśŹ­čśŐ­čç«­č窭čÉ┤
Die neuen Abschwitzdecken f├╝r den IPZV Jugendkader Rheinland sind
fertig ­čĹĆ­čĆ╗­č嬭čĆ╗
Wir w├╝nschen euch viel Erfolg f├╝r die Turniersaison!
#Stick #Textildruck #Werbetechnik
Gesponsort wurden diese tollen Decken von Knappe&Bellst├Ądt GMBH,
Dankesch├Ân!

Kadersichtung 2017

Heute fand die Sichtung des Kaders für die Saison 2017 auf der tollen Anlage von Styrmir Árnason statt.


Morgens um 9 ging es los mit einer Besprechung mit unseren Trainern Ralf und Nadja Wohlaib und nat├╝rlich unserer engagierten Jugendwartin Steffi Pogany-Amand.

 

Kurz darauf ging es zur Ovalbahn, wo die ersten Kandidaten schon in den Startl├Âchern standen. Insgesamt bewarben sich ├╝ber 30 durchwegs sehr talentierte und enthusiastische Jugendliche um einen der begehrten 20 Kaderpl├Ątze.

 

Drei dieser Pl├Ątze waren fest vergeben an die gesetzten Kadermitglieder Charlotte Mainz, Marina Biedinger und Carina Maa├čen.


Freuen ├╝ber einen errittenen Kaderplatz konnten sich: Alisa Wessel, Anna-Maria Furth, Annik Nelles, Emma G├╝lden, Hannah Maa├čen, Hannah Stolz, Isabell Pfeiffer, Katja Leinung, Leonie Gnad, Linda Weitz, Marie Deimling, Maxilie Thulfaut, Michelle Bendicks, Nicola L├Âhrwald, Paula R├Âseler, Torben Wei├čner und Yannick Wessel.

 

Wir freuen uns ├╝ber viele neue und altbekannte Gesichter in dem Kader und hoffen auf eine sehr erfolgreiche Saison im Jahr 2017! Wir sind auf jeden Fall bestens gewappnet!

Das erste Training findet in zwei Wochen in Aegidienberg statt und wir sind schon voller Vorfreude! Bis dahin gutes Gelingen!

Carina Maa├čen, Kadersprecherin

Termine f├╝r den Jugendkader Rheinland:

Sichtung: 12.03.2017 auf dem Gest├╝t Federath von Styrmir Arnason

1. Training: 25.03.-26.03.2017 auf Aegidienberg
2. Training: 27.05.-28.05.2017 n.n
3. Training: 17.07.-18.07.2017 in Roderath

Gesetzt f├╝r den Kader als Pferd -Reiterkombinationen:

1. Carina Maa├čen / K├│lfaxi
2. Marina Bindiger / Grani
3. Charlotte Mainz / Zora

Pflichtturniere (an mind. 2, der folgenden Turniere ist die Teilnahme Pflicht):

1. Birkenhof: 28.04.2017
2. WM-Qualiturnier Aegidienberg: 08.06.2017
3. Veybachhof: 08.07.2017
4. DJIM: 26.07.2017

 

Vielen Dank an Steffi Pogany-Amand f├╝r die Information

Jugendwanderritt 2016 nach Dorsel

 

Am Samstagmorgen um 11:00 hie├č es Abritt in Roderath und auf nach Dorsel, zur Eifel zu Pferd Station ÔÇ×Gut Stahlh├╝tteÔÇť mit den Jugendlichen des IPN. Bei der Ausr├╝stungskontrolle stellten wir fest, dass sich ein Angler unter die 13 Reiter gemischt hatte.

 

├ťber Stock und Stein, vorbei an brachliegendem Industriegel├Ąnde, Potsdamer Platz und Segelflughafen Wershoven n├Ąherten wir uns trockenen Fu├čes unserem Ziel.┬á Vorher mussten wir jedoch noch durch den sumpfigen Urwald, ├╝ber dicke B├Ąume und uns durch dichtes Unterholz k├Ąmpfen. Nach gut 5 Stunden und 29 km erreichten wir unser Ziel, jedoch standen wir vor verschlossener T├╝r. Dank dem vollen K├Ârpereinsatzes unserer Jugendwartin Anja Widdau durchbrachen wir diese und wurden freundlich empfangen.

 

Zun├Ąchst versorgten wir unsere Pferde, bevor wir im Anschluss unser gem├╝tliches Schlafquartier bezogen. Nach einem reichhaltigen und leckeren Abendessen sa├čen wir in gem├╝tlicher Runde und durchst├Âberten die Eifel zu Pferd Hefte auf der Suche nach unserem Ziel f├╝r 2017.

 

Der n├Ąchtliche Rundgang zu den Pferden erforderte einige Opfer. Die Stallt├╝re lie├č sich nach vorsichtigem versuch nicht ├Âffnen. Also wurde der vorabendliche K├Ârpereinsatz angewendet, doch dies hielt die T├╝rklinke nicht aus. Nach einem lauten Plumps stellten wir fest, dass die innere T├╝rklinke sich verabschiedet hatte. Damit wurde der Rundgang fr├╝hzeitig beendet und wir machten uns auf den Weg ins Bett. Dabei stellten wir fest, dass die Treppe knarzte und die Jugendlichen sich am sp├Ątabendlichen TV Programm erfreuten. Nach Beantwortung offener Fragen gingen wir zu Bett und stellten fest, dass in der Zwischenzeit die zuvor ganze T├╝rklinke an der Badezimmert├╝r auch gelitten hatte. Nach einer Erholsamen und kurzen Nacht erwachtet uns ein reichhaltiges Fr├╝hst├╝ckbuffet mit Lunchpaket. Anschlie├čend traten wir den Heim Ritt an. Dabei mussten wir den hart erk├Ąmpften hin weg wieder zur├╝ck damit jeder diesen einmal sah. Frohen Mutes Ritten wir durch eine kleine Regenschauer vorbei an aufsteigenden Segelfliegern mit abschlie├čendem Sonnenschein wieder zur├╝ck nach Roderath.

 

Es war ein sch├Ânes und Ereignisreiches Wochenende mit Bildung, Kultur und Natur pur.

 

Bericht von Jenny und Katrin

Taleja mit Sn├Âr (Bild von Maike B├Ąck)
Taleja mit Sn├Âr (Bild von Maike B├Ąck)

1 + 1 = 3 oder wie erfolgreiche Züchter und talentierte Reiter im Rheinland voneinander profitieren

 

 

Nach dem ersten Aufruf an Z├╝chter talentierten Reitern des Jugendkaders Rheinland Pferde mit entsprechendem Potential zu stellen, gibt es die ersten ÔÇ×PaarungenÔÇť. So stellte die Z├╝chterin Meike B├Ąck ihre 10-j├Ąhrige Stute Sn├Âr von Strande dem Kadermitglied Taleja Kuhlow f├╝r die Saison 2017 zur Verf├╝gung. Seit Ende Juli 2016 steht die Stute bei Taleja Kuhlow und wird nun regelm├Ą├čig trainiert. Doch bereits vor dem eingangs genannten offiziellen Aufruf an Z├╝chter, fand sich eine erfolgreiche Paarung. Charlotte Mainz, ebenfalls Kadermitglied des IPZV Rheinland, stellte bereits in der aktuellen Saison die junge Stute Bringa vom Keltenhof der Familie Maa├čen erfolgreich auf Turnieren vor.

Lotte mit Bringa
Lotte mit Bringa

Unterst├╝tzt vom Landesverband Rheinland haben Sandra Stolz, Manfred Wanke, Heinz Fromm und Thomas Kuhlow in Zusammenarbeit mit den Trainern des Jugendkaders Rheinland die Idee an Z├╝chter im Rheinland herangetragen. ÔÇ×Wir waren ├╝berrascht ├╝ber die positive ResonanzÔÇť freut sich Manfred Wanke. Grundgedanke der Idee ist es, talentierte ReiterInnen und talentierte Pferde zusammenzubringen, ohne das ein direkter Kauf im Vordergrund steht. Hierbei k├Ânnen Z├╝chter ihre Pferde mit entsprechendem Potential von talentierten Reiterinnen und Reitern auf Turnieren vorstellen lassen, und so den Kreis der Kaufinteressenten wesentlich vergr├Â├čern. Andererseits haben die jungen Reiterinnen und Reiter die M├Âglichkeit, sich noch besser zu entwickeln. Details der Kooperation werden individuell festgelegt, so z.B. der Standort der Pferdehaltung, u.a. Hierbei ist klar, dass die Chemie stimmen muss; nicht nur zwischen Reiter und Pferd, sondern auch zwischen Reiter und Z├╝chter. Die ersten R├╝ckmeldungen f├╝hrten zu den o.a. Paaren. Im n├Ąchsten Schritt werden Z├╝chter, die Interesse an der Idee bekundet haben, durch das Team besucht.

 

Claus Paulus, Vorsitzender IPZV Rheinland, unterst├╝tzt das Projekt und freut sich ├╝ber die Erfolge: ÔÇ×Wenn gute Reiter auf qualitativ hochwertige Pferde treffen, dann heben wir das Niveau zum Nutzen aller BeteiligtenÔÇť.

 

Thomas Kuhlow

DJIM aus Sicht des Kaders von Taleja Kuhlow

Alle gut angekommen
Nach einer Teambesprechung wurde jedes Team (Reiter&Pferd) durch Einzellchoaching mit der Ovalbahn/Halle oder Passbahn vertraut gemacht.
Am Anfang hat das Rheinland beim zusammen grillen auf ein erfolgreiches Turnier angesto├čen.

Tag 1
Nach der Vorentscheidung ist Lotte Mainz F├╝hrende in der T4 und Sophie Sommer auf dem dritten Platz in der T3. Beide freuen sich auf ihren Einzellritt im jeweiligen Zwischenfinale.
Der Aufmarsch war ein absolutes Highlight.

 

Gute Organisation ist die halbe Miete!
Gute Leistung und Ergebnisse sind immer ein Produkt vieler Faktoren.
#ÔÇÄGest├╝tEllenbach ist eine durch das Team um die Familie Althans perfekt vorbereitete Anlage. Gro├čz├╝ge Paddockfl├Ąchen, 2x t├Ąglich frisches Gras und immer vorhandenes Wasser, sowie top saubere Toiletten und leckeres Catering.
Auch das Team Rheinland wird durch das Trainer-Trio Nadja, Ralf und Steffi bei allen Pr├╝fungen begleitet.

Tag 3:
Nicola L├Ârwald ist unser Deutsche Meisterin in der Jugend Viergangkombination mit 6,68 Punkte und gewann die Show im Viereck.
Madlen war dritt schnellste im Galopprennen.
Marina Biedinger belegt mit Grani den 3. Platz in der F1 mit 6,23 Punkten im Zwischenfinale.
Der L├Ąnderabend war ein tolles Zusammentreffen der Teilnehmer und Betreuer

Tag 4:
Linda Weitz ist Vizemeisterin im 150m Passrennen mit 16,7 Sekunden.
Lotte Mainz belegte den 4.Platz in der Gel├Ąndepr├╝fung und im B-Finale der V1.
Lena Belz ist mit 6,17 im C-Finale und zog mit 6,23 ins B-Finale ein.
Janina Ullmann und Marina Biedinger sind beide 6.Platz in der T2 im Zwischenfinale und d├╝rfen das B-Finale reiten.

Tag 5:
Lotte Mainz ist Vizemeisterin in der Viergang- und Vielseitigkeitskombination der Jugend. Im Fahnenrennen belegte sie denn 2. Platz und Bronze holte sie in der T2.
Michelle Bendicks holt Silber in der V5. Hannah Stolz holte den 4. Platz und Emma G├╝lden belegte den 5. Platz in der V5.
Lena Belz belegte den 2. Platz im B-Finale der T2 mit 6,21 Punkten und Marina Biedinger belegte den 3. Platz im B-Finale der T2, sowie den 4. Platz im A-Finale in der F1 der Junioren.

 

 

Kleiner Nachtrag seitens des Jugendkaders:

Letzte DJIM-Karten geholt
Nun kann es losgehen. Wir sind bereit.
Am Qualitag in Ellenbach holten sich Charlotte Mainz mit ihrer Eining im Fahnenrennen und mit Zora in der Geschicklichkeit und Gehorsam B ihre DJIM Qualifikation.
Charlotte Jansen holte sich mit ihrem neuem Hengst Dagfinnur in der V2 und T3 ihre DJIM Teilnahme.
Linda Weitz bekam in der V5 mit Perla ihre DJIM Quali.

Schwitzen im Duett

Abschlusstraining Jugendkader  Rheinland vor der DJIM 2016

 

Dank der finanziellen Unterst├╝tzung durch Michael und Heike Belz (http://www.belzbau.de/) fand ein zus├Ątzliches Kadertraining kurz vor der DJIM 2016 statt. Fast alle nutzten trotz der hochsommerlichen Temperaturen die M├Âglichkeit letzte Tipps zu ihren Pr├╝fungen von Nadja und Ralf Wohllaib, sowie Steffi Pogany Amand abzuholen.┬á

 

Die Bedingungen auf der sch├Ânen Reitanlage des Reit- und Sportvereins Kottenforst (http://www.rsvk.de/) waren bestens, wenn aber auch Pferd und Reiterinnen beiden hei├čen Temperaturen um die Wette schwitzten.

 

Alle sind gut vorbereitet und freuen sich auf eine sch├Âne DJIM in Ellenbach, zu der viele bereits am Sonntag anreisen um auch dort das Angebot des Trainertrios zur Generalprobe auf der Bahn zu nutzen. Dank der Unterst├╝tzung durch Manfred Wanke treten auch alle Teilnehmer des Jugendkaders Rheinland mit gesponserten T-Shirts auf.

 

Jugendkadersprecherin

Taleja Kuhlow

 

DJIM 2016

Vergangenes Wochenende fand die Deutsche Jugendmeisterschaft statt. Auch dieses Jahr war die Jugend aus dem Rheinland wieder sehr erfolgreich unterwegs und wir k├Ânnen uns ├╝ber viele gute Platzierungen freuen. Dass die Rheinl├Ąnder besonders vielseitig aufgestellt sind bewies Nicola L├Âhrwald, die bei der Show im Dressurviereck als Siegerin hervorging und mit ihrer durchweg konstanten Leistung zudem die Viergang Kombination der Jugendlichen┬á gewinnen konnte.

 

Besonders hervorheben m├Âchten wir die tollen Leistungen von Charlotte Mainz, die gleich mit drei Pferden erfolgreich an den Start ging und die ein oder andere Schleife sammeln konnte. Und das i-T├╝pfelchen f├╝r Lotte war sicherlich die Tatsache, dass auch Elisabeth Berger die guten Leistungen wahrnahm und Charlotte in die Futurity Kids aufgenommen hat.

 

 

In den Bundeskader wurden Brynja Árnason und Franziska Müser aufgenommen. Familie Müser kann aber auch auf die andere der beiden Schwestern stolz sein, denn nicht nur Franziska sicherte sich einen Meistertitel (H1.V1). Auch die kleine Schwester Anna Maria holte einen Titel in der J1.T1.

 

 

Lucie Maxheimer konnte mit Stj├Ârn vom Eifelhaus wieder in der H1.T2 gl├Ąnzen.

 

 

Sehr erfolgreich war die DJIM Woche auch f├╝r Carolin Wahl, die mit ihrem H├íkon von Vinkona gleich zwei Sch├Ąrpen, in der Gehorsam A und in der F├╝nfgang Kombination der Junioren, mit nach Hause nehmen konnte.

 

 

Wir gratulieren allen neuen Meistern, den Siegern der verschiedenen Pr├╝fungen und allen platzierten Reitern, die wir hier nicht nennen konnten von ganzem Herzen. Das Rheinland ist sehr stolz auf seinen Reiternachwuchs.

 

Das der Spa├č bei der DJIM aber auch nicht zu kurz kam, zeigen auch die sch├Ânen Impressionen, die Tina Mainz uns geschickt hat. Danke daf├╝r!

 

 

 

Nass war es, sch├Ân war es, erfolgreich war es!

 

Jugendkader Rheinland auf dem OSI T├Âltmyllan

 

Wenn schon der Traktor notwendig ist, um auf den Platz zu kommen, dann h├Ârt der Spa├č bei einigen Turnieren schon vor Beginn auf. Nicht so beim OSI T├Âltmyllan. Familie Engel organisierte das nahezu perfekte Turnier: flei├čige und nette Helfer, die einem nicht nur beim notwendigen Aufbocken der H├Ąnger halfen, blitzblanke Toiletten und Duschen, ein tolles Catering, optimale Bahnbedingungen und dann noch eine gute Party am Samstagabend.

 

Das waren optimale Rahmenbedingungen f├╝r ein gutes Abschneiden des Jugendkaders Rheinland. Carina Maa├čens siegte und best├Ątigte ihre LK1 Qualifikation mit Kolfaxi in der Y1.F1. Carina war die beste Jugendliche in der Passpr├╝fung und belegte den 2. Platz in der Y2.T3. Im T4 Finale mit Lotte Mainz, Lena Belz, Taleja Kuhlow und Emma G├╝lden traten ausschlie├člich Mitglieder des Jugendkaders Rheinland gegeneinander an. Folgende Platzierungen und Qualifizierungen rundeten ein tolles Turnierwochenende ab.

 

Lotte Mainz nahm drei gl├Ąserne 1.Platz-Pokale mit nach Hause. Mit Zora siegte sie in der Y2.T4 mit 6,40 Punkten und im Mitternachts├Âlt bei der T├Âltwertung; mit Eining siegte sie in der Gehorsam B mit 5,79 Punkten.

 

Nicola L├Ârwald belegte den 4. Platz mit ihrem Kongur in der Gehorsam B.

 

Im 150m Passrennen gab es den 5. Platz f├╝r Taleja Kuhlow und die DJIM Qualifikation f├╝r diese Pr├╝fung.

 

Lena Belz belegte den 2. Patz in der Y2.T4. mit 6,21 Punkten.

 

Madlen Kox erritt den 5. Platz in der Y2.T3 und holte sich ihre DJIM Qualifikation.

 

Der 2. Platz in der V5 und der 4. Platz in der T7 gingen an Michelle Bendicks.

 

Katrin Kempnich holte sich ihre DJIM Qualifikation in der V2 und Maxilie Thulfaut ihre DJIM Qualifikation in der T3.

 

Fast schon selbstverst├Ąndlich, aber immer wieder erw├Ąhnenswert ist die ÔÇ×Rund um die Uhr ÔÇô BetreuungÔÇť durch unser Trainertrio Ralf, Nadja und Steffi.

 

Im Namen des Jugendkaders m├Âchte ich ganz besonders der Familie Engel f├╝r die tolle Organisation danken.

 

Taleja Kuhlow

Jugendkadersprecherin

Blitz und Donner ├╝ber der Eifel
Kadertraining des Jugendkaders Rheinland beim IPN Roderath
W├Ąhrend beim benachbarten Rock am Ring in Mendig der Blitz einschlug und viele Menschen verletzte, in Grafschaft ein Rinnsal zum rei├čenden Fluss wurde, schwitzten Ponies und Reiterinnen des Jugendkaders Rheinlandes vor den kritischen Augen des IPZV Pr├Ąsidenten Karly Zingsheim.


Aber der Reihe nach. Fast vollz├Ąhlig startete das Training bei schw├╝lwarmen Temperaturen auf der ÔÇ×Heimatanlage des Jugendkaders RheinlandÔÇť beim IPN Roderath.


Zielrichtung der beiden Trainingstage waren f├╝r Ralf und Nadja Wohllaib sowie Steffi Pogany-Amand die Leistungen f├╝r die weitere Turniersaison auf den Punkt zu pr├Ąsentieren. Neben den klassischen Pr├╝fungsritten war ein weiterer Schwerpunkt der Beschlag und die Ausr├╝stung. ÔÇ×Die Pferd-Reiter Kombination als Ganzes f├╝hrt zum Erfolg. Letztendlich muss beim Pr├╝fungsritt vor den Augen der Richter der Gesamteindruck stimmenÔÇť fassten Ralf und Nadja ihren Ansatz zusammen.


Zum Ganzen geh├Âren auch immer wieder engagierte Eltern als Fahrer, Geldgeber und letztendlich Versorger. So nutzten viele Eltern auch die Zeit, um sich besser kennen zu lernen und im Gruppengespr├Ąch mit dem Landesverbandsvorsitzenden Claus Paulus aktuelle Entwicklungen und Ideen f├╝r die Zukunft zu besprechen.


Besonders hei├č wurde es dann am zweiten Tag. Karly Zingsheim, nicht nur IPZ Pr├Ąsident, sondern internationaler Topreiter und Richter folgte der Einladung von Ralf Wohllaib. Er richtete je Reiterin jeweils eine Pr├╝fung und ging individuell auf Verbesserungsm├Âglichkeiten ein. Damit hat jede Reiterin die M├Âglichkeit mit den erhaltenen Tipps weiter an ihrem Erfolg zu arbeiten. Der Erfolg wird dann hoffentlich bei den n├Ąchsten Turnieren und bei der DJIM nicht ausbleiben.


Taleja Kuhlow

Sprecherin Jugendkader Rheinland

Top-Start in die Saison 2016

 

Jugendkader Rheinland rockt EQUITANA Open Air 2016

 

Es gab manche Finale, in denen fast ausschlie├člich Reiterinnen des Jugendkaders Rheinland um die beste Platzierung k├Ąmpften. So blieb es nicht aus, dass der Jugendkader auch bei den jeweiligen Siegerehrungen oft Pl├Ątze auf dem Treppchen besetzte. F├╝r uns gab es dar├╝ber hinaus viele Qualifikationen f├╝r die DJIM sowie LK1 f├╝r Carinna Maa├čen mit Kolfaxi in der Y2.F2.

 

Kurzum das ÔÇťHausturnierÔÇť des IPZV Landesverbandes Rheinland wurde vom Jugendkader Rheinland stark genutzt. Bestens betreut durch Nadja Wohllaib und Steffi Pogany Amand nutzten nahezu alle Mitglieder des Jugendkaders schon fr├╝h in der Saison ihre Chance ihr erstes Saisonziel die Qualifikation zur Teilnahme an der DJIM in Ellenbach vom 26. Juni bis 30. Juli 2016 zu erreichen. Bei herrlichem Wetter, besten Bedingungen und einer tollen Organisation durch Turnierleiterin Astrid Paulus und dem D├╝sseldorfer Ortsverband machte allen das Wochenende gro├čen Spa├č. Die Ovalbahn der EQUITANA Open Air ist aufgrund ihrer Lage, so direkt neben dem gr├Â├čten Open Air Pferdekaufhaus Deutschlands und rund 43000 Zuschauern einfach einzigartig und besonders! Mit zahlreichen Vorf├╝hrungen und einer guten Show mit anschlie├čender Party war es f├╝r uns ein toller Start. Beim traditionellen Grillabend am Freitag bedankte sich der Jugendkader bei den allen Beteiligten, Organisatoren und Richtern.

 

Taleja Kuhlow

 

Jugendkadersprecherin

 

Feinschliff bei hochsommerlichen Temperaturen

Jugendkader Rheinland trainierte auf dem Sophienhof der Familie Weitz

 

Nachdem die Anreise zur Kadersichtung im M├Ąrz durch Neuschnee und Glatteis erschwert war, k├Ąmpften wir diesmal mit dem anderen Extrem, mit Temperaturen um 28 Grad.

Unsere Kadertrainer Nadja und Ralf Wohllaib sowie Steffi Pogany Amand (Jugendwartin) trainierten mit uns zwei Tage intensiv auf dem ┬áSophienhof in Belgien. Hervorragend betreut durch die Gastgeberfamilie Anne und Oliver Weitz konnten alle Kadermitglieder ihre Pr├╝fungen auf der bestens pr├Ąparierten Anlage in Belgien reiten. Egal ob auf der Ovalbahn, in der Halle oder im Wald beim Passtraining, jede von uns erhielt den letzten Feinschliff vor dem Turniersaisonstart. Neben dem Training stand aber auch das Kennenlernen beim gemeinsamen Grillabend auf der Tagesordnung. ÔÇ×Einzelk├Ąmpfer in der Bahn, aber Teammitglied in der MannschaftÔÇť mit diesem Ziel vor Augen freuen sich alle Mitglieder auf den Auftakt bei der Equitana 2016.

Taleja Kuhlow

Sprecherin Jugendkader Rheinland

Sichtung Jugendkader Rheinland

 

Islandpferde in ihrem Element im winterlichen Blankenheim

 

Die diesj├Ąhrige Kadersichtung fand bei winterlichen Verh├Ąltnissen auf der traumhaften Reitanlage des Heinrichshofs in Blankenheim statt.

 

Das Trainerduo Nadja und Ralf Wohllaib sowie Jugendwartin Steffi Pogany-Amand hatten eingeladen und ├╝ber 40 Bewerber stellten sich am Samstag der Sichtung. Dabei war bereits die Anreise eine Herausforderung. Trotz kalendarischem Fr├╝hlingsanfang machte der Wintereinbruch die Fahrt in die Eifel zu einer Schlitterpartie. Alle kamen jedoch heil an und genossen die au├čergew├Âhnliche Gastfreundschaft des Heinrichshof-Teams auf einer musterg├╝ltigen Reitanlage.

 

Sieben M├Ądchen waren durch gute Leistungen in der Saison 2015 bereits im Jugendkader Rheinland gesetzt. So ritten unter den Augen des Trainerduos sowie der Jugendwartin - und zeitweise auch in Anwesenheit der IPZV┬áJugendwartin Heike Grundei, des Landesvorsitzenden Claus Paulus sowie des IPZV┬áPr├Ąsidenten Karly Zingsheim - ausschlie├člich rheinl├Ąndische M├Ądels ihre Pferde auf der vom Schnee befreiten Ovalbahn.

 

ÔÇ×Leistungsbereitschaft und -verm├ÂgenÔÇť waren die Kriterien f├╝r die nicht leichte Wahl durch Nadja und Ralf. Entt├Ąuschung und Freude lagen dicht beieinander bei der Verk├╝ndung der weiteren 14 Mitglieder des A-Kaders sowie der 5 Mitglieder des neugegr├╝ndeten B-Kaders. Durch den B-Kader kann bei Ausfall eines Mitglieds aus dem A-Kader, dieser wieder ÔÇ×aufgef├╝lltÔÇť werden.

 

Unterst├╝tzt werden Nadja, Ralf und Steffi durch die ÔÇ×AltmitgliederÔÇť Katharina Wanke, Marit Scheen und Alice Todzey. Hierdurch sollen Erfahrung von ehemaligen Kadermitgliedern auf die n├Ąchste Generation weitergegeben werden.

 

ÔÇ×Wir wollen als Team auftreten und in der Gemeinschaft von den St├Ąrken aller profitieren. Nat├╝rlich unterst├╝tzen wir uns auch, wenn es mal nicht so l├ĄuftÔÇť so die Sprecherinnen des Jugendkaders Carina Maa├čen und Taleja Kuhlow. Saisonauftakt des Jugendkaders Rheinland ist die Equitana im Mai 2016.

 

Taleja Kuhlow

Sprecherin Jugendkader Rheinland

Bundesjugendtraining 2015 in D├╝sseldorf

Am 17. und 18.Oktober 2015 fand das diesj├Ąhrige Bundesjugendtraining bei uns auf dem Vereinsgel├Ąnde, der Islandpferde-Reiter D├╝sseldorf e.V., statt. Der Wettergott meinte es gut mit uns und nach vorherigen Dauerregen lie├č sich an dem Wochenende sogar die Sonne blicken und die 11 Teilnehmerinnen blieben trocken. Nadine Engel,┬á IPZV Trainer C und Tierphysiotherapeutin und Tamara Engel, IPZV Trainer C, waren die Trainer des Wochenendes und haben sich ein sehr spannendes Thema ├╝berlegt.

Das Training stand ganz unter dem Motto "Abwechslung in der klassischen Reiterei mit Stangen, Pylonen und Co.". Alle Jugendlichen waren sehr neugierig und freuten sich auf die Trainingseinheiten.
Nachdem alle Jugendlichen und Pferde gut angekommen waren und versorgt wurden, begann das Bundesjugendtraining mit einer Vorbesprechung und Einteilung der Gruppen. Jedes Kind hatte die M├Âglichkeit die St├Ąrken und Schw├Ąchen seines Pferdes zu schildern und W├╝nsche zu ├Ąu├čern.

Dann ging es mit dem praktischen Teil los.┬á Im Dressurviereck zeigte Nadine, das Bodenarbeit viel mehr ist, als an einer Longe im Kreis zu laufen. Mit Stangen und Pylonen wurde es den Pferden und auch den Jugendlichen einfach gemacht, die Biegung und Geradestellung der Pferde zu erreichen um somit die Muskulatur der Pferde zu lockern und zu st├Ąrken.

Auch auf der Ovalbahn, bei Tamara, wurden Stangen und Pylonen genutzt um unter anderem den Takt des Pferdes zu verbessern und die Muskulatur anzusprechen. Hier wurde f├╝r die Arbeit im T├Âlt und Trab, mit Stangen eine Gasse gelegt, so wird die Balance, Losgelassenheit und Anlehnung des Pferdes trainiert.┬á Au├čerdem sind diese Hilfsmittel eine visuelle Unterst├╝tzung um ├ťbungen korrekt auszuf├╝hren.

Beim gemeinsamen Abendessen lie├č man den Tag noch einmal Revue passieren und tauschte sich ├╝ber das gelernte aus. Bevor es jedoch ins Bett ging, wurde noch zusammen ein Film geschaut.

Gute ausgeruht und mit leckerem Fr├╝hst├╝ck gest├Ąrkt, startete der zweite Tag des Bundesjugendtrainings. Hier wurde das Erlernte des Vortages vertieft, um ein selbstst├Ąndiges weiterarbeiten zu unterst├╝tzen. Alle Kinder waren sehr motiviert das neue Wissen umzusetzen.

 

Bericht und Bilder D├Ârthe Hannig, Jugendwart der Islandpferde-Reiter D├╝sseldorf e.V.

Turniersaison 2015 mit sch├Ânem Herbst-Training beendet:

 

 

Auf der sch├Ânen Anlage der Familie Weitz in Eynatten/Belgien lie├čen wir die Saison an einem sch├Ânen Herbstwochenende mit einem letzten Training vor dem Winter geb├╝rtig ausklingen.

 

Schon freitags kam die ersten in Belgien an und wurden herzlich empfangen. Den Pferden und Reitern wurden ihre Unterk├╝nfte gezeigt.┬áSch├Âne gro├če Boxen mit Stroh und Heu standen den Pferden zur Verf├╝gung und die M├Ądels die ├╝ber Nacht blieben, schliefen in einem eigens kreierten Matratzen und Bettenlager in der Ferienwohnung des Hofes. Freitagabends gab es noch ein gemeinsames Essen bei McDonalds mit viel Lachen und Spa├č.┬á

 

Samstagmorgens kamen dann auch die Restlichen und das Training konnte beginnen. Die erste Trainingseinheit fand nach einem leckeren Fr├╝hst├╝ck in der gro├čen lichtdurchfluteten Halle des Hofes statt. Es wurde nochmal an Rittigkeit und Feinheiten an Pferd und Reiter gearbeitet. Zum Mittagessen wurden uns dann die gesetzten Kader-Reiterinnen f├╝r n├Ąchstes Jahr mitgeteilt.┬á

 

Wir gratulieren Hannah Stolz, Carina Ma├čen, Marina Biedinger, Alena Maus, Hannah Ma├čen, Lena Belz und Charlotte Mainz ganz herzlich.┬á

 

Nachmittags wurde das Training auf der Bahn fortgesetzt und nochmal wichtige Tipps für den Winter mitgegeben. Abends gab es für uns ein kaltes Buffet mit leckeren Antipasti. Nachdem wir Nadja und Ralph Dankesgeschenke für die tollen Trainings und die super Unterstützung auf den Turnieren dieser Saison gegeben hatten wurde als Anschluss an die NRW-Meisterschaften noch einmal bis tief in die Nacht getanzt und gefeiert (natürlich inkl. unserer Trainer).

 

Am Morgen danach gab es noch einmal ein umfangreiches ausgewogenes Fr├╝hst├╝ck nach welchem wir dann zu 13 Reitern auf einen 1 St├╝ndigen Ausritt durch das sch├Âne Belgien aufbrachen, gef├╝hrt von Oliver Weitz, einem unserer tollen Gastgeber. Mittags wurde sich dann verabschiedet und nach und nach verlie├čen wir in strahlendem Sonnenschein die wundervolle Anlage der Familie Weitz.

 

Wir alle bedanken uns noch einmal ganz herzlich f├╝r die viele M├╝he und das zur Verf├╝gung stellen der Anlage von so tollen Gastgebern! Es war wundersch├Ân!

 

 

Kaya T├Ârkel

Jugendkader Rheinland in Buschhoven

Am 22.08. und 23.08.2015 trafen sich einige Mitglieder aus dem Jugendkader Rheinland in Buschhoven. Bei herrlichem Wetter und guter Stimmung erritten die M├Ądels tolle Platzierung und Noten.


In der T7 belegte Emma G├╝lden den ersten Platz. Gefolgt von Hannah Maa├čen. Den dritten Platz holte sich Julia Wollny. F├╝nfte in der T7 wurde Linda Weitz.


In der V5 tauschten Emma G├╝lden und Hannah Maa├čen die Pl├Ątze. Julia Wollny wurde hier vierte. Hannah Stolz musste leider fr├╝hzeitig die Pr├╝fung abbrechen, da sie ein Eisen verlor.

Die obersten Pl├Ątze wurden in der T3 von Carina Maa├čen mit Kolfaxi mit stolzen 6,22 belegt. Gefolgt von Marina mit Grani und dritte war Laura Matter.


Auch in der V2 waren die M├Ądels vorne mit dabei. Hier tauschten Carina und Marina die Pl├Ątze und Charlotte Mainz war auf den dritten Platz. Linda Weitz belegte den f├╝nften Platz.

In der F2 durften Marina und Linda die Luft des F1 Reitens schnuppern. Marina belegte mit Throttur den ersten und Linda mit ihrem Hengst Birtingur vom Sophienhof den zweite.


Katherina Wanke gl├Ąnze in der Gehorsam C mit ihrem Hakon und wurde mit dem ersten Platz belohnt.


Der kr├Ânende Abschluss war das Y3.T4 Finale. Es war ein reines Jugendkader Finale. Der erste Platz ging an Charlotte Mainz mit ihrer Zora Mosa. Gefolgt von Lena Belz. Dritte wurde Marina mit Throttur. Danach kam Katerina Wanke und f├╝nfte wurde Janita Fromm.

 

Taleja Kuhlow, Kadersprecherin

 

Unsere ÔÇ×OldiesÔÇť machen es vor

Gute Leistungen des Jugendkaders Rheinland auf der DJIM 2015


Dieses Jahr fand die DJIM auf dem Bockholts-Hoff in Schneverdingen in der L├╝neburger Heide statt. Eine wundersch├Âne Reitanlage und perfekte Organisation boten beste Vorrausetzungen f├╝r das Festival der Jugend. Neben dem Reiten boten auch immer die Events drumherum tolle M├Âglichkeiten Gleichgesinnte aus ganz Deutschland kennen zu lernen. Auch der Jugendkader Rheinland war mit einer Mannschaft angereist. Betreut wurden alle durch das Trainerduo Nadja und Ralf Wohllaib und Jugendwartin Steffi Pogany-Amand. Beste Voraussetzungen f├╝r gute Ritte. Selbstverst├Ąndlich waren die Eltern und Geschwister als Fans und Unterst├╝tzer bei Pr├╝fungen dabei.


Die Ergebnisse unseres Jugendkaders Rheinland

  • Marit Scheen wurde in ihrem letzten Jahr auf der DJIM mit ihrem Bjarni vom Roderath in der Springpr├╝fung Deutsche Meisterin. Sie holte zudem den zweiten Platz im Galopprennen und stand in der Gehorsam B an dritter Position auf dem Siegertreppchen.
  • Auch Katharina Wanke holte sich in ihrem letzten Jahr einen Titel im erstmalig ausgerichteten T├Âlt in Harmonie im Level 1 nutze ihren Start. In dieser Pr├╝fung k├Ânnen nur durch Jugenwartin Steffi Pogany-Amand ausgew├Ąhlte Starter teilnehmen. Sie siegte mit H├íkon vom Am├Ânau.
  • Linda Weitz holte sich mit Birtingur vom Sophienhof den vierten Platz in der J1.P3.
  • Nach gutem Start freuten sich zudem Charlotte Mainz auf Zora Mosa Kandia in der J1.T2 und J1.V1, sowie Carina Maa├čen mit Kolfaxi fr├í Kjartansst├Â├░um in der H1.V1 mit dem Richterspruch ,,gut geritten, harmonische VorstellungÔÇť und der H1.T1 ├╝ber gute Teilnahmen in den Zwischenfinalen.
  • Hannah Maa├čen holte sich mit ├×r├índur fr├í Brunnum den f├╝nften Platz im Trail, durfte im B-Finale der KL.T7 starten und im A-Finale der KL.V5 reiten. Sie erreichte Bronze in der KL.D4.
  • Im L├Ąnderwettbewerb errang das Jugendteam Rheinland den vierten Platz. Wir brachten im Hochsommer den Karneval in die L├╝neburger Heide.

Vielen herzlichen Dank an das Orgateam. Wir freuen uns auf die DJIM 2016 auf der wir wieder angreifen werden.

 

Taleja Kuhlow

Sprecherin des Jugendkaders Rheinland

Jugend des Rheinlandes sehr erfolgreich auf der DJIM 2015


Die DJIM 2015 liegt nun hinter uns und wir k├Ânnen wieder einmal sehr stolz auf die Jugend sein. Gleich vier Meistertitel und viele gute Platzierungen konnte sich die Rheinlandjugend sichern.


Die ├ťberfliegerin dieses Jahres war wohl Anna Maria M├╝ser, die gleich zwei Meitsertitel nach Hause holen konnte. Die siegte mit Sk├│r vom Kranichtal in der J1.T1 und mit ├ôskar vom Kranichtal holte sie die Meistersch├Ąrpe in der J1.V1. Zudem konnte sie mit Oskar ├╝ber das B-Finale noch im A-Finale der J1.T2 mitmischen.


Fynn Dustert sicherte sich den Meistertitel auf Vaka fr├í Margr├ętarhofi in der KL.T7 und wurde aufgrund seiner tolle Leistung in zu den Futurity Kids berufen.


Den vierten Titel brachte Marit Scheen mit ihrem Bjarni vom Roderath in der Springpr├╝fung ins Rheinland. Sie holte aber zudem den zweiten Platz im Galopprennen und stand in der Gehorsam B an dritter Position auf dem Siegertreppchen.


Sehr erfreulich ist auch die Tatsache, dass in der erstmalig auf einer DJIM ausgerichteten T├Âlt in Harmonie der Sieg im Level 1 an eine Rheinlandreiterin ging. Katharina Wanke nutze ihren Start in dieser Pr├╝fung -denn hier konnte nicht jeder nennen, die Startpl├Ątze wurden durch Jugenwartin Steffi Pogany-Amand vergeben- und siegte mit H├íkon vom Am├Ânau. Vielleicht liegt es am Pferdenamen, oder daran, dass die Rheinlandjugend einfach in dieser Pr├╝fung sehr gut ist, denn Carolin Wahl sicherte sich auf H├íkon von Vinkona den dritten Platz in dieser Pr├╝fung.


 Linda Weitz sicherte sich mit Birtingur vom Sophienhof den vierten Platz in der J1.P3.


Leonie Wolff war B-Final Teilnehmerin der YC.V5, Sophie Sommer durfte auf Spori von Aegidienberg im Finale dieser Pr├╝fung mitmischen, wie auch Maxime Mijnlieff auf Eldur fr├í Mi├░sitju, die letztendlich auf dem zweiten Platz landete. Maxime holte sich zudem auf K├íri von Berghausen in der J1.T1 den zweiten Platz. Brynja Sophie Arnason schaffte es auf Hamur von Federath sogar ├╝ber die T3 und dem anschlie├čenden Zwischenfinale in dieses A- Finale.


├ťber Zwischenfinalteilnahmen nach einem sehr guten Start in ihrem Pr├╝fungen freuten sich zudem Charlotte Mainz auf Zora Mosa Kandia in der J1.T2 und J1.V1, sowie Carina Maa├čen mit Kolfaxi fr├í Kjartansst├Â├░um in der H1.V1 und der H1.T1 und durfte in letzterer auch im B-Finale reiten.


Leonie Wolff schaffte auf Teitur fra S├Şholm auch den Sprung ├╝ber die Vorentscheidung der H4.T4 ins Zwischenfinale der H1.T2 und anschlie├čend ins B-Finale. Miron Janeta, der durch seine Vornoten direkt im Zwischenfinale dieser Pr├╝fung reiten durfte, nahm am A-Finale teil und wurde schlie├člich Vierter mit Fr├íb├Žr fr├í Fj├│s H├ęri.


Im Viergangpreis der Junioren holte sich Franziska Müser auf Óskar frá Akureyri den zweiten Platz auf dem Siegertreppchen.


Mit dem vielseitig begabten ├×r├índur fr├í Brunnum holte Hannah Maa├čen den f├╝nften Platz im Trail, durfte im B-Finale der KL.T7 und im A-Finale der KL.V5 reiten und erritt sich Bronze in der KL.D4.


Wir gratulieren Euch von ganzen Herzen, auch denen, die hier nicht genannt sind, aber durchaus auch gute Platzierungen erritten haben und hoffen, dass ihr in den n├Ąchsten Jahren an diesen Erfolgen ankn├╝pfen k├Ânnt.

Feinschliff f├╝r die DJIM

Jugendkader Rheinland absolviert letztes Training in Aegidienberg

 

Wenige Tage vor der DJIM gab es f├╝r die Mitglieder des Jugendkaders Rheinland den letzten Feinschliff.

 

Das eigentlich vor zwei Wochen angesetzte Training wurde durch die Trainer Nadja und Ralf Wohllaib aufgrund der extremen Hitze zu diesem Zeitpunkt abgesagt. Bei wieder hohen Temperaturen fand nun sehr individuelles Training auf dem sch├Ânen Gel├Ąnde des Gangpferdezentrums Aegidienberg von Walter und Marlies Feldmann statt. Schwerpunkt des Trainings war das Reiten der jeweiligen Pr├╝fungen, die auch mit Hilfe der Richterin Alexandra Baab bewertet und verfeinert wurden. Aber auch Fitnesstraining f├╝r die Reiterinnen stand wie immer auf dem Trainingsprogramm.

 

Abk├╝hlung f├╝r die Pferde gab es in der Schwemme des Gangpferdezentrums, w├Ąhrend die Beteiligten auch mal eine Wasserschlacht anzettelten. Spa├č und Freude an der Arbeit mit dem Pferd stand auch diesmal wieder im Mittelpunkt eines anspruchsvollen Trainings. Gest├Ąrkt und selbstbewusst reisen die Teilnehmerinnen nun nach Schneverdingen zur DJIM 2015. Wir w├╝nschen allen Teilnehmerinnen viel Gl├╝ck und Erfolg!

Taleja Kuhlow

Kadertraining und NRW Meisterschaft


Eine Woche vor der NRW Meisterschaft traf sich der Jugendkader Rheinland auf dem IPN Gel├Ąnde in Roderath. Hier bekamen wir von unserem Trainerduo nicht nur den letzten Feinschlief, sondern auch Tricks und Tipps zum strategischen Reiten in den Pr├╝fungen. An beiden Tagen geh├Ârte f├╝r uns vor dem Fr├╝hstuck wieder Sport u.a. mit verschiedenen Dehn├╝bungen zum Pflichtprogramm. Am Samstagnachmittag checkte Fabian Knapp in seiner Eigenschaft als Pferdeosteopath unsere Kaderpferde durch. Am Abend wurde gegrillt und die selbstgemachten Salate gegessen. Und zum Abschluss dieses Tages bekamen wir unsere lang ersehnten Kaderjacken, die von Topreiter gesponsert wurden.


Drei Tage sp├Ąter fing dann schon die NRW Meisterschaft an. Nadja und Ralf sowie Steffi halfen uns beim Abreiten und analysierten unsere Ritte. Am Donnerstagabend grillte der Kader Rheinland samt Eltern zusammen und stie├č auf ein erfolgreiches Turnier an. F├╝r den L├Ąnderabend bereiteten wir unsere ber├╝hmten Tomaten-Mozzarella-Basilikum-Spie├če vor. Nach dem Aufmarsch aller Teilnehmer hatten wir ein Gruppenfotoshooting mit unseren neuen Jacken aber auch im Jackett, dass uns Ulrich Neddens sponserte. Am letzten Abend groovten ab im Partyzelt

Die NRW Meisterschaft war ein sehr erfolgreiches Turnier f├╝r den Jugendkader Rheinland.


Marit Sheen und Alena Maus wurden Kreismeister und Hannah Stolz der Vereinsmeister des IPN.


Janina Ullmann wurde vierte in der Y1.T1 mit 5.93 Punkten.


Marina Biedinger wurde dritte mit einer Punktzahl von 6,29 in der Y1.T2 mit Grani und mit Trottur in der Y1.F1 f├╝nfte mit 5.62.


Taleja Kuhlow belegte mit Drifandi in der Y1.P3 den ersten Platz und in der PP1 den dritten.


Auch Linda Weitz bewies sich auf der Strecke mit ihrem Rappscheckhengst und belegte in der J1.PP1 und in der J3.F2 den zweiten Platz.


Marit Sheen wurde dritte in der D3 und Carina Maa├čen in der Gehorsam zweite. Janita Fromm wurde in der YB.T6 vierte und in der YB.V3 f├╝nfte.


Lotti N├Âthel belegte in der YB.T5 den zweiten, Kaya T├Ârkel den vierten Platz und Julia Wolny f├╝nften Platz.


Hannah Stolz wurde mit Baldur NRW Meisterin in der KL.V5 und Hannah Maa├čen wurde vierte.


Anna Johann belegte in der YE.T7 den vierten Platz gefolgt von Linda.


Alena Maus wurde dritte in der J3.V2 mit 5,73 und vierte in der J3.T3 mit 5,67.


Lotte Mainz holte sich in der J3.T4 mit 5.93 und Gehorsam A jeweils den zweiten Platz.



Wir freuen uns schon auf das n├Ąchste Kadertraining und die n├Ąchsten Turniere!

Ein Bericht von Taleja Kuhlow.

Foto: Thomas Kuhlow
Foto: Thomas Kuhlow

Guter Saisonstart f├╝r den Jugendkader Rheinland

 

Beim diesj├Ąhrigen Saisonstart teilte sich der Jugendkader auf zwei OSI Turniere auf: Katharina Wanke, Lena Belz, Julia Wollny, Charlotte Mainz und Taleja Kuhlow sind in Lingen gestartet.

 

Herrliches Wetter, Topbedingungen und eine super Organisation machen dieses Turnier zu einem der sch├Ânsten. Mit guten Platzierungen und Noten waren alle Teilnehmerinnen zufrieden und blicken optimistisch in die weitere Saison 2015. Besonders positiv empfanden alle die Betreuung vor und nach den Pr├╝fungen durch das Trainerteam Nadja und Ralf Wohllaib. Obwohl beide auch mit 6 Pferden angereist waren, nahm sich das neue Trainerduo Zeit f├╝r alle Starterinnen.

 

Katharina Wanke belegte Platz 2 in der Gehorsam, Taleja startete erstmals mit ihrem zweiten Pferd Drifandi erfolgreich in einer Passpr├╝fung und Passrennen mit jeweils dem f├╝nften Platz, Julia Wollny hat sich ihre DJIM Qualifikation in der Geschicklichkeit geholt, Lotte hat sich ihre DJIM Quali in der T4 und V2 ergattert und Lena Belz belegte Platz 4 in der T4 und Platz 3 in der V5. Alle freuen sich auf weitere gemeinsame Turniere, denn auch der Teamgeist und die gegenseitige Unterst├╝tzung, sei es beim Filmen, Fotografieren oder gegenseitiges Unterst├╝tzen beim Zelt aufbauen, waren top.

 

Taleja Kuhlow

Kadersprecherin Jugendkader Rheinland

Frauenpower im Jugendkader Rheinland startet mit Trainerduo Wohllaib


Am Samstagmorgen, den 14. M├Ąrz 2015, fand die Sichtung f├╝r den Jugendkader Rheinland 2015 auf dem Heinrichshof Blankenheim (www.heinrichshof-blankenheim.de) statt. Schon bei der Ankunft waren Eltern und 21 Kaderkandidatinnen ├╝berw├Ąltigt von der traumhaft sch├Ânen Reitanlage und dem unerwartet sonnigen Wetter. Alles war perfekt organisiert! Von dem Team des Heinrichshofs wurden uns die Boxen und Paddocks f├╝r die Pferde zugewiesen und auch wir konnten Quartier in den erstaunlich komfortablen und modern ausgestatteten Bauwagen beziehen.


Ein Atelier im Dachstuhl war unser Besprechungs- und Essensraum. Hier fand dann auch das erste leckere und reichhaltige Fr├╝hst├╝ck statt. Nach dem Fr├╝hst├╝ck ritten wir in vorher festgelegter Reihenfolge in 2er-Teams unsere Pferde im inneren Viereck der Ovalbahn selbst├Ąndig warm. Hiernach konnten wir unsere Pferde in allen Gangarten auf der Ovalbahn pr├Ąsentieren. Nadja und Ralf waren bei allen 2er-Teams dabei und hatten alles im Blick. Jugendwartin Steffi Pogany-Amand sorgte f├╝r einen reibungslosen Ablauf. Neben Fragen zum Pferd ging es auch sofort ans Eingemachte. Beschlag und Sattel wurden gecheckt. Fragen zu Ergebnissen und Besonderheiten f├╝hrten sofort zu guten Gespr├Ąchen, aber auch klaren Vorgaben zur weiteren Entwicklung von Pferd und Reiter. Am sp├Ąten Nachmittag wurde verk├╝ndet, dass alle 21 Kandidatinnen in den Kader aufgenommen wurden. Nach Festlegung der Planung f├╝r den n├Ąchsten Tag, hatten wir den Abend zur freien Verf├╝gung.

Die Eifelstille wurde am Sonntagmorgen gegen sieben durch Musik und Hofarbeiten unterbrochen. Wie besprochen trafen wir uns vor dem Fr├╝hst├╝ck zum Fr├╝hsport. Zum Warmwerden ging es mit Nadja drei Runden um die Ovalbahn. Wie lang das sein kann und was unsere Pferde leisten, wurde uns bei den ÔÇ×Gang├╝bungenÔÇť bewusst. Das Programm wurde mit Dehnungs- und Lockerungs├╝bungen abgeschlossen. Nach dem Fr├╝hst├╝ck startete das Einzeltraining. Hier wurden Hinweise zur weiteren Verbesserungen, aber auch Hausaufgaben besprochen. <