Bundesjugendtraining

Am ersten Oktoberwochenende war es endlich so weit: Das Bundesjugendtraining 2022 konnte auf dem Veybachhof stattfinden. Insgesamt waren wir 7 Mädels, die dank der Jugendleiterin Sandra Stolz, die sich dankbarer Weise um alles organisatorische gekümmert hat und unserer Trainerin Hannah Schumacher, die uns an diesen beiden Tagen sehr viel Input mitgegeben hat, einen sehr lehrreichen Kurs mitmachen konnten.

Begonnen haben wir samstags in der Früh mit einem gemeinsamen kennenlern-Frühstück. Dort haben wir uns alle untereinander vorgestellt und konnten auch schon die ein oder anderen Dinge untereinander austauschen. 

Danach ging es auch schon mit einer kurzen Theorie Einheit los, in der wir die verschiedenen Linien und Sitze des Reiters kennenlernten. Dieses Wissen konnten wir dann auch schon in der ersten Praxis Einheit einsetzen, in dem wir vor allem auf unseren Sitz in der Dressur geachtet haben und wie wir unseren Körper beim Reiten einzusetzen haben.

Nach der Mittagspause ging es weiter mit einer nächsten Theorieeinheit, mit dem Schwerpunkt Linienführung. Diese konnte uns Hannah durch ihre Zeichenkünste theoretisch darstellen, sodass wir diese wiederum auch bestmöglich in der Praxis anbieten konnten. Schon in dieser Einheit sah man mal größere, mal kleinere Fortschritte, auch zum ersten Thema, worüber sich jeder freuen konnte. 

So schnell ging auch schon der erste Lehrgangstag vorbei.

Am zweiten, den Sonntag, trafen wir uns ebenfalls zu einem gemeinsamen Frühstück. 

An diesem Tag konnten wir noch einmal gut zeigen, was wir am Samstag gelernt haben. 
Schwerpunkt dieses Tages war, bzw auch Ziel des Tages war, eine möglichst gute D6 Dressurprüfung nachzustellen.

Also gingen wir nach der Mittagspause, in der wir Pizza für alle bestellt hatten, in der Theorie einmal eine D6 Prüfung grob durch. Dabei zeigte uns Sandra noch einen Prüfungsbogen, wie er hätte aussehen können, wenn wir wirklich vor den Richtern stehen würden.

Nachdem wir die D6 Theoretisch gefestigt hatten, ging es schon wieder zum Pferde satteln . Dann wärmten wir uns auf und mit ein paar Korrekturen von Hannah hatte jeder von uns die Möglichkeit, sich einmal wie in einer Prüfung zu fühlen. Auch dort sah man gut und merkte man selber schon gut, was für Fortschritte man alleine in diesen zwei Tagen machen konnte.

So schnell gingen die zwei Tage dann auch schon wieder rum, wir versorgten noch alle ein letztes Mal die Pferde am Veybachhof und dann fuhren die ersten auch schon heim.

Ein Riesen Dankeschön an Sandra Stolz, die einen super organisierten Kurs auf die Beine gestellt hat und an Hannah, die uns viel  an Wissen mitgeben konnte und uns schöne zwei Tage auf dem Veybachhof beschert hat.

04.04.2022 von Jara Reckleben
Mit richtig Gas zum echten Spaß - Bundesjugendtraining 2020(1)

 


Gæðingakeppni mit Patrick Schimke


Gæðingakeppni - Was ist das überhaupt? Mit diesem Thema durften sich Jugendliche beim Bundesjugendtraining am 07. und 08. November beschäftigen. Auf dem Gestüt Aegiedienberg kamen 8 junge Reiterinnen zusammen, um bei wundervollem Wetter mit Patrick Schimke zu trainieren und die Idee des Gæðingakeppni kennenzulernen.


Endlich konnte das BJT von 2020 stattfinden! Da wir dieses Training sehr oft auf Grund von Corona verschieben mussten, waren alle umso glücklicher, dass es endlich stattfinden konnte. Samstagmorgens fing das BJT mit einem gemütlichen Frühstück und einer kurzen Lagebesprechung an. Danach ging es auch schon aufs Pferd! In den Trainingseinheiten lag der Focus darauf, dass wir mit unseren Pferden die Komfortzone verlassen, um sie über ihr Tempo zu lösen. Da wir viele 5-gängige Ponys dabeihatten, durften alle auch den Pass an testen oder verbessern.


Patrick hat uns hochmotiviert trainiert und uns durch seine sehr positive Einstellung das vorwärtsreiten mit Kontrolle richtig schmackhaft gemacht. Er konnte durch seine individuellen Tipps aus Pferd und Reiter viel raushohlen und alle beteiligten hatten viel Spaß. Auch zum Zuschauen war es total interessant und sobald es auf die Passbahn ging, stieg die Freude noch ein bisschen mehr. Auch der zweite Kurstag war ein Tag voller Freude und Motivation. Wir haben an den Dingen vom vorherigen Tag gearbeitet und neue Sachen angefangen. Es wurde zwar etwas weniger Pass geritten, da es für Pferd und Reiter doch etwas anstrengend war, aber trotzdem waren alle hochmotiviert bei der Sache.


Am Ende des Kurses war sowohl Patrick zufrieden mit uns, als auch wir mit uns und unseren Ponys. Wir haben sehr viel aus diesem Kurs mitnehmen können. Vor allem, dass auch mal Tempo Probleme lösen kann und zudem total viel Spaß macht.

 

Bundesjugendtraining
Vom 06. bis 07.11.2021 findet auf dem GPZ Aegidienberg das Bundesjugendtraining statt. Es sind noch wenige Plätze frei. Wer also Interesse an dem Thema „Gædingakeppni” hat und teilnehmen möchte, kann sich bei unserer Jugendwartin Sandra Stolz anmelden.